Champignons
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Champignons

Champignons sind in Deutschland die beliebtesten Speisepilze. Sie sind frisch zu eigentlich jeder Jahreszeit in jedem Supermarkt erhältlich. Bekannt sind vor allem der weiße und der braune Champignon, der auch Egerling genannt wird. Braune Champignons haben ein etwas intensiveres Aroma als weiße, welche Sorte Sie für Ihre Gerichte verwenden ist reine Geschmackssache.
Champignons enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe und können vielfältig eingesetzt werden – geschmort, gedünstet, gebraten, frittiert, gegrillt, gefüllt, eingelegt oder mariniert.
Die Stiele sind übrigens essbar, sie sollten jedoch auch gut geputzt und das äußerste Ende entfernt werden.

Nährwertangaben zu Champignons

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Champignons entnehmen.
Nährwerte von Champignonspro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,6 g
Fett0,2 g
Eiweiß2,7 g
Kalorien16

Wann haben Champignons Saison?

Lebensmittel zu kaufen, die gerade saisonal erhältlich sind, ist immer eine gute Wahl. Denn so vermeiden Sie umweltschädigende Transportwege, erhalten den vollen Geschmack da nicht noch unreif geernet wurde und tun etwas für regionale Erzeuger.
Hinzu kommt: Saisonale Produkte sind meist günstiger als Importware!
Wann haben Champignons also in Deutschland Haupternetezeit und somit Saison? Die folgende Tabelle zeigt es Ihnen:

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Champignons

Oft sind Champignons auch in anderen Monaten aus deutschem Anbau erhältlich – dies variiert etwas von Region zu Region oder hängt von der Ergiebigkeit der Ernte ab.

Leckere Rezepte mit Champignons

Low Carb: Ingwer-Zitronen-Hühnchen

auf Zucchini-Champigon-Gemüse
9,3 gKH
Low Carb: Chinakohl trifft Rindfleisch

Kohlgericht mit Blumenkohlreis
4,8 gKH
Low Carb: Feine Prinzessbohnen asiatisch

Cremig-scharf mit Garnelen
12,1 gKH
Low Carb: Zucchini-Champignon-Auflauf

mit Kochschinken
8,4 gKH
Low Carb: Überbackenes buntes Gemüse

mit würzigem Cheddar
17,3 gKH
Low Carb: Champignon-Fritatta

mit Brokkoli und Speck
5,4 gKH
Low Carb: Schnelle Champignonpfanne

mit Zwiebeln und Bacon
9,3 gKH
Low Carb: Mediterranes Ofengemüse

mit wertvollem Olivenöl
12,1 gKH
Low Carb: Ofenchampignons

Mediterranes Pilzgemüse
3,7 gKH
Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind

und dazu Crème fraîche
22,6 gKH
Low Carb: Kokosgarnelen auf asiatischem Gemüse

Wie frisch aus dem Restaurant
21,2 gKH
Low Carb: Fenchel-Ingwer-Gemüse

scharf-orientalisch gewürzt
9,4 gKH
Low Carb: Champignon-Tomaten-Gemüse

Ölig aus dem Backofen
7,3 gKH
Low Carb: Italienische Bolognese-Lasagne

mit Pilzen und Kohlrabi
19,1 gKH
Low Carb: Leinsamen-Minipizza

Tomate-Salami, Artischocke-Olive oder Schinken-Champignon
10,0 gKH
Low Carb: Butter-Seelachs

auf Zitronen-Champignon-Kohlgemüse
7,2 gKH
Low Carb: Eier-Gemüse-Muffins

mit deftigen Speckwürfeln
1,9 gKH
Low Carb: Pizza Salami-Pepperoni

aus Lizza®-Teig
16,8 gKH
Low Carb: Champignon-Paprika-Pfanne

Auf israelische Art
17,2 gKH
Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf

nach asiatischer Art
14,0 gKH
Low Carb: Asiatischer Gemüse-Eierreis

mit zartem Schweinefilet
14,6 gKH
Low Carb: Bolognese-Eintopf

Kohlenhydratarme Pizzasuppe
20,8 gKH
Low Carb: Pfifferling-Champignon-Päckchen

mit Camembert-Soße
6,1 gKH

Das könnte Sie auch interessieren

Produkttipps zum Kochen| LCHF gesund - Ernährung
♥ Töpfe, Pfannen und Co. werden hier von uns vorgestellt, die sich als hilfreich in der LCHF-Küche oder einfach als schöne Accessoires erwiesen haben.
Fettleber durch Fructose und Co. | Was tun bei Fettleber?
♥ Dass eine Fettleber nicht durch den Verzehr zu vielen Fetts sondern durch Zucker, speziell Fructose bzw. Isoglucose entsteht, ist vielen nicht bekannt. Fast jeder dritte Erwachsene leidet an Fettleber, viele, ohne es zu merken, da eine Leberverfettung anfangs oft gar keine Beschwerden macht. Mit konsequenter Low Carb Ernährung lässt sich die nicht-alkoholische Fettleber therapieren und kann komplett regenerieren.
Was sind exogene Ketone? | Exogene Ketone und MCTs im Überblick
MCT-Öl ist mittlerweile vielen Menschen bekannt, die sich kohlenhydratarm ernähren, aber was hat es mit exogenen Ketonen auf sich? Ketone sind Energiequellen, die der Körper nutzen kann, wenn er sich im Fettstoffwechsel befindet. In Ketose verbrennen wir eine Menge Fett und sind ausdauernder und leistungsfähiger. Wie exogene Ketone hier helfen können, erfahrt ihr im Artikel.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!