Gesundheit und Wohlbefinden
mit Low Carb High Fat-Ernährung

Rezepte, Informationen und Wissenswertes rund um Low Carb High Fat

Umwelt und Natur

Gesunde Nährstoffbombe und Ökowahnsinn

Die Avocado ist beliebt wie nie und ist mittlerweile in jedem Supermarkt zu finden, auch die Discounter bieten sie an. Besonders beliebt ist die Sorte "Hass". Für Veganer ersetzt sie die Butter und für Low Carb Anwender ist sie das perfekte Obst – gesund, nährstoffreich, kohlenhydratarm und fett. Doch leider verbraucht ihr Anbau auch eine Menge Ressourcen, ihr Verzehr ist daher nicht unkritisch.
LCHF-Rezepte

Mediterranes Ciabatta mit Tomate

Dieses Ciabatta ist ein würdiger Ersatz für normales Ciabatta aus Weizenmehl. Es hat eine knusprige Kruste, ist innen weich und die getrockneten Tomaten verleihen ihm eine leicht fruchtige Note. Es passt hervorragend zu Antipasti, Käse und Fleisch und lässt sich im Kühlschrank problemlos mehrere Tage aufbewahren!
LCHF kurz erklärt

LCHF auf die Schnelle: Das Wichtigste in Kürze

Low Carb High Fat, das bedeutet eine starke Reduktion der Kohlenhydrate und den Verzehr großer Mengen gesunder Fette – doch woher soll der Körper nun seine Energie beziehen? Und kann das überhaupt gesund sein, wird man nicht zwangsweise dick? Nein, das Gegenteil ist der Fall!

Hinzu kommt der weitestgehende Verzicht auf industriell hergestellte Produkte – so können Sie vielen Krankheiten vorbeugen oder diese positiv beeinflussen.
Warum LCHF

Die 8 besten Gründe für LCHF

Jetzt kennenlernen!
Einsteiger- und Alltagstipps

Tipps für den Alltag mit Low Carb High Fat

Kleine Tricks wie vorkochen, gut planen und einfrieren können den Alltag mit LCHF stark erleichtern.
Doch wie gestaltet sich in Zukunft ein Restaurantbesuch? Und welche Lebensmittel sollten immer vorrätig sein?
LCHF und vegetarisch

Ohne Fleisch LCHF durchführen

Erfahren wie das geht!
Spezielle LCHF-Lebensmittel

Von Kokosmehl bis Chiasamen

Wozu wird Mandelmehl benötigt und was ist eigentlich der Unterschied zu gemahlenen Mandeln? Was für spezielle Helfer gibt es in der LCHF-Küche, um Soßen anzudicken oder LCHF-Brot und -Brötchen zu backen?

Großer LCHF-Gesundheitsbereich mit Informationen über Krankheiten

Übergewicht

Abnehmen mit LCHF

Die Bevölkerung unserer westlichen Industrienationen wird immer dicker und trotz verzweifelter Bemühungen vieler Übergewichtiger und strikter kalorienarmer Diäten bleiben sie dick – oder nehmen dank des Jojo-Effekts weiter zu. Wie kann LCHF hier ansetzen und wie ist es möglich, mit Hilfe des Verzehrs von Fett abzunehmen? Fett hält satt und den Blutzuckerspiegel stabil – wenn zugleich der Verzehr an Kohlenhydraten stark eingeschränkt wird. Zusätzliche Tipps geben Hilfestellung bei der Ernährungsumstellung.
Demenz/Alzheimer

"Typ 3 Diabetes" aufgrund von Kohlenhydraten?

Alzheimer und Demenz sind die Schreckgespenster vieler Menschen über 50. Die Sorge, geistig abzubauen, die liebsten Menschen nicht mehr zu erkennen und Erinnerungen schleichend einzubüßen macht Angst. Neueste Forschungen zeigen, dass auch hier Kohlenhydrate eine Rolle spielen.
Schilddrüse

Fehlfunktionen und Autoimmunerkrankungen

Wie man sie beeinflussen kann
Reizmagen und -darm

Vielfältige Beschwerden durch Kohlenhydrate

Wie Sie Reizdarm behandeln können
Pyruvatdehydrogenasemangel

Eine seltene neurologische Erkrankung

Ketogene Ernährung als Therapie
Diabetes Typ 2

Eine Folge von Insulinresistenz

Die Volkskrankheit Diabetes mellitus betrifft fast 9 Prozent der deutschen Bevölkerung. Insulinresistenz ist die Diabetes-Vorstufe – und wird bei Bekanntwerden derselben nicht zügig ernährungstechnisch durchgegriffen, entwickelt sich geradezu zwangsläufig Diabetes. LCHF ist hier Ernährungstherapie.
Fettleber

Nicht das Fett sondern Zucker ist schuld.

Auch bei immer mehr Kindern wird eine nicht-alkoholische Fettleber festgestellt. Dass die Leber Alkohol als Fett einlagert und so Fettleber entstehen kann, ist bekannt. Dass jedoch auch Zucker, vor allem Fructose, zur Fettleber führen kann, wissen bisher nur wenig Menschen. Wer an einer Fettleber leidet ohne Alkoholiker zu sein, sollte seine Ernährung deshalb grundlegend umstellen.
Migräne

Migräne als Energiekrise im Gehirn?

Immer mehr Kinder leiden schon an dieser häufig als viel zu harmlos angesehenen Erkrankung, die das Leben der Betroffenen eklatant einschränkt. Kohlenhydratarme und fettreiche Ernährung zeigt bei Migränikern eindeutige Erfolge und kann die Anfallshäufigkeit drastisch reduzieren.

Viele interessante Artikel rund um Fette, Proteine und Kohlenhydrate

Verschiedene Öle und Fette

Verwendung und Einsatzgebiete verschiedener Ölsorten

Es kann ganz schön schwierig sein erst einmal zu verstehen, welches Öl man für welchen Zweck bei welcher Temperatur nutzen sollte. Hinzu kommt, dass nicht alle Ölsorten zwingend gesundheitsfördernd sind, Sie von manchen besser Abstand nehmen oder sie nur selten verwenden sollten. Kokosöl, Butter(schmalz) und Olivenöl sind in jedem Fall unverzichtbar in der LCHF-Küche.
Cholesterin

"Gutes" und "schlechtes" Cholesterin

Wer viel Fett isst, vor allem gesättigte Fettsäuren, hat häufig Angst vor einem hohen Cholesterinspiegel. Dieser soll für zahlreiche Beschwerden verantwortlich sein und Risikofaktor für beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch der Nachweis eines Zusammenhangs zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einem hohen Blutcholesterinspiegel fehlt bis heute.
Kokos- und MCT-Öl

Die Stars in der LCHF-Küche

Was diese Öle so besonders macht!
Kohlenhydratstoffwechsel

Wie Zucker in unserem Körper verarbeitet wird

Durch das ständig verfügbare Überangebot an Kohlenhydraten in Form von Mehlspeisen, Süßigkeiten und Obst nutzen die meisten Menschen den Kohlenhydratstoffwechsel, um ihre Energie zu gewinnen. Unser Körper jedoch kann nur einen gewissen Teil an Kohlenhydraten direkt nutzen.
Zuckerarten

Glucose, Fructose, Stärke – ein Überblick

Zucker hat viele Namen und viele Gesichter. Saccharose, unser Haushaltszucker, besteht aus Glucose und Fructose und ist der wohl meist verwendete in deutschen Küchen. Fructose hingegen galt lange Zeit als der bessere Zucker für Diabetiker – ein fataler Irrtum. Fructose ist auch der Zucker, der in hohen Dosen zur nicht-alkoholischen Fettleber führen kann.