Rezept Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf - LCHF-gesund.de

Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf
nach asiatischer Art

Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf - nach asiatischer Art
18 MinArbeitszeit
18 MinZubereitung
36 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

4,6 (26)
Bewertung
Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf - nach asiatischer Art
Ulrike
lchf-gesund.de
Mit diesem Fischeintopf konnte ich schon Menschen begeistern, die eigentlich totale "Fischverweigerer" sind. Die Zusammensetzung aus dem frischen, saftigen Gemüse, der säuerlichen Schärfe des Eintopfs und dem weichen Fischfleisch ist einfach wahnsinnig lecker und auch noch ein wertvoller Eiweißlieferant.

Durch die Kokosmilch und das Kokosöl ist auch die nötige Portion Fett enthalten, die dafür sorgt, dass der Eintopf lange satt hält. Ein bisschen frisch gebackenes Brot dazu macht den Genuss perfekt.

An Fischsorten kann quasi alles verwendet werden, was schmeckt, auch können die Garnelen weggelassen werden.

Was ich an dem Eintopf sehr mag ist, dass er recht schnell geht. Er benötigt nicht einmal 40 Minuten und das trotz der zahlreichen Zutaten.

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Vorbereitungen

  • Tauen Sie den Fisch und die Garnelen auf, falls Sie diese tiefgefroren gekauft haben, und lassen Sie sie gut abtropfen.
  • Entfernen Sie bei den Garnelen ggf. den Darm.

Zubereitung

  • Schneiden Sie den Fisch in mittelgroße Stücke, beträufeln Sie ihn mit Zitronensaft und bestreuen Sie ihn mit der Hälfte des Kümmels.
  • Waschen Sie die Champignons und den Paprika und schneiden Sie sie in mittelgroße Stücke.
  • Entfernen Sie von den Frühlingszwiebeln die äußere Schicht und das wurzelige Ende. Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln (den weißen und hellgrünen Teil) in feine Ringe.
  • Erhitzen Sie das Kokosöl in einer Pfanne und geben Sie das Gemüse mit Ausnahme des Brokkolis hinein. Braten Sie es ca. 5 Minuten an.
  • Geben Sie nun die Sojasoße, die Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Currypaste, Paprikapulver, frisch geriebenen Ingwer, Chiliflocken und Kümmel dazu und verrühren Sie alles gründlich.
  • Waschen Sie den Brokkoli und teilen Sie kleine Röschen ab. Lassen Sie ihn nun in der Pfanne 3-4 Minuten bei geschlossenem Deckel mitköcheln.
  • Geben Sie den Fisch, die Garnelen und die Kokosmilch dazu und verfeinern Sie nach Geschmack weiter mit Kräutern und Gewürzen.
  • Lassen Sie den Eintopf bei geschlossenem Deckel noch 4-5 Minuten köcheln, bis der Fisch und die Garnelen gar sind.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Tips zum Rezept

  • Sie können auch eine andere Fischsorte nehmen oder verschiedene Fischsorten kombinieren.

Hinweise zu den Zutaten

  • Alaska-Seelachs-Filet: Achten Sie auf MSC- oder ASC-zertifizierten Fisch bzw. Fisch aus Wildfang oder bei Garnelen auf Bio-Qualität. So unterstützen Sie nachhaltigen Fischfang.
    Fische und Meeresfrüchte enthalten leider aufgrund unserer verschmutzten Meere häufig Schwermetalle wie Quecksilber und andere Gifte, da sie das Wasser ständig in ihren Körper aufnehmen.
  • Kokosmilch (Creme): Achten Sie darauf, Kokosmilch zu kaufen, die nur aus Kokosmilch und Wasser besteht. Meist wird diese als "Premium-Qualität" bezeichnet. Es gibt auch Kokosmilch, die Zuckerzusätze oder Stärke enthält. Premiumkokosmilch enthält zu 90% Kokosmilch.
    In den Rezepten ist mit Kokosmilch die Creme gemeint. Oft enthalten Dosen 400 g Inhalt, davon aber nur etwa 250 - 300 g Creme.
  • Gemüsebrühe, zuckerfrei: Hier müssen Sie besonders gut auf die Zutaten achten! Es gibt in Bioläden einige wenige zuckerfreie Gemüsebrühen. Wenn Sie keine finden und sehr empfindlich auf Kohlenhydrate reagieren, sollten Sie diese selbst herstellen.
  • Garnelen: Achten Sie bei Garnelen auf Bio-Qualität oder dass diese aus westeuropäischer Zucht stammen. Gerade Garnelen werden häufig unter schlimmsten Bedingungen gezüchtet – auf solche aus asiatischen Ländern sollten Sie verzichten, denn die Garnelen leben dort häufig in Becken voller Medikamente und Exkremente.
  • Kokosöl: Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd. Tipp: Kokosöl mit top Qualität günstig kaufen
  • Sojasoße, zuckerfrei: Sojasoße enthält häufig Zucker. Zucker- und glutenfreie Sojasoße enthalten Sie im Asiamarkt oder in gut sortierten Supermärkten. Diese Sojasoße wird auch "Tamari" genannt.
    Tipp: Sojasoße, zuckerfrei mit top Qualität günstig kaufen
  • Paprika, gelb: Sie möchten Kohlenhydrate sparen? Grüne Paprika haben die wenigsten Kohlenhydrate. Wenn Sie sehr stark die Kohlenhydrate begrenzen möchten oder müssen, bevorzugen Sie diese.
  • Pfeffer: Mahlen Sie den Pfeffer wenn möglich selbst, da dieser aromatischer als vorgemahlener Pfeffer ist. Und noch ein Tipp: Besser nicht mit der Pfeffermühle über dem Kochtopf würzen, denn durch die im aufsteigenden Dampf enthaltene Feuchtigkeit kann das Mahlwerk geschädigt werden.
  • Paprika, grün: Grüne Paprika haben im Vergleich zu roten und gelben Paprika die wenigsten Kohlenhydrate. Wenn Sie sehr stark die Kohlenhydrate begrenzen möchten oder müssen, bevorzugen Sie grüne Paprika.
  • Chiliflocken: Würzen Sie Ihre Speisen mit Cayennepfeffer und Chili, wenn Sie abnehmen möchten. Diese erhöhen nachweislich die Stoffwechselrate Ihres Körpers und mildern die blutzuckersteigernde Wirkung von Kohlenhydraten ab. Tipp: Chiliflocken mit top Qualität günstig kaufen
  • Paprikapulver edelsüß: Paprikapulver entfaltet sein Aroma erst zusammen mit Fett. Deshalb sollte man es bei mittlerer Hitze in Fett oder z.B. auch Olivenöl anbraten. Ist das Fett zu heiß, kann es passieren, dass das Gewürz bitter wird.
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Zutaten für dieses Rezept kaufen

Kokosöl
Kokosöl
Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd.
ab EUR 8,49 Jetzt kaufen
Sojasoße, zuckerfrei
Sojasoße, zuckerfrei
Sojasoße enthält häufig Zucker. Zucker- und glutenfreie Sojasoße enthalten Sie im Asiamarkt oder in gut sortierten Supermärkten. Diese Sojasoße wird auch "Tamari" genannt.
ab EUR 12,45 Jetzt kaufen

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Alaska-Seelachs-Filet 0,0 g 0,6 g 17,0 g 73 160,0 g 0,0 g 1,0 g 27,2 g 117 0,04
Kokosmilch (Creme) 2,9 g 22,0 g 0,9 g 180 100,0 g 2,9 g 22,0 g 0,9 g 180 5,79
Brokkoli 2,7 g 0,2 g 3,8 g 34 66,7 g 1,8 g 0,1 g 2,5 g 23 0,03
Gemüsebrühe, zuckerfrei 0,6 g 0,1 g 0,1 g 2 66,7 g 0,4 g 0,1 g 0,1 g 1 0,14
Champignons 0,6 g 0,2 g 2,7 g 16 46,7 g 0,3 g 0,1 g 1,3 g 7 0,06
Garnelen 0,1 g 0,6 g 11,1 g 75 40,0 g 0,0 g 0,2 g 4,4 g 30 0,05
Kokosöl 0,0 g 100,0 g 0,0 g 830 16,7 g 0,0 g 16,7 g 0,0 g 138
Ingwer 9,0 g 1,0 g 1,2 g 50 2,3 g 0,2 g 0,0 g 0,0 g 1 0,10
Frühlingszwiebel 8,5 g 0,3 g 0,9 g 42 41,7 g 3,5 g 0,1 g 0,4 g 18 0,03
Sojasoße, zuckerfrei 7,0 g 0,0 g 9,0 g 74 10,0 g 0,7 g 0,0 g 0,9 g 7 0,00
Zitronensaft 3,6 g 0,5 g 0,6 g 37 4,0 g 0,1 g 0,0 g 0,0 g 1 0,12
Currypaste, rot 12,2 g 13,3 g 3,1 g 51 3,3 g 0,4 g 0,4 g 0,1 g 2 0,87
Paprika, gelb 5,3 g 0,3 g 1,2 g 37 50,0 g 2,7 g 0,2 g 0,6 g 19 0,05
Pfeffer 52,0 g 3,3 g 10,9 g 285 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,05
Kümmel, ganz 37,3 g 14,9 g 18,6 g 354 0,3 g 0,1 g 0,0 g 0,1 g 1 0,27
Paprika, grün 2,9 g 0,2 g 1,1 g 23 25,0 g 0,7 g 0,1 g 0,3 g 6 0,05
Chiliflocken 13,0 g 9,9 g 15,0 g 281 0,1 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,35
Paprikapulver edelsüß 34,9 g 13,0 g 14,8 g 359 0,1 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,26
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,7 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Gesamt 634,2 g 14,0 g 41,0 g 38,8 g 552 0,78

Über dieses Rezept

Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf - ♥ Einfach und lecker: Wertvolles Gemüse, hochwertige Proteine aus Garnelen und Fisch und dazu Fette aus Kokosöl und Kokosmilch. - LCHF-gesund.de
Low Carb: Scharfer Gemüse-Fischeintopf - nach asiatischer Art
♥ Einfach und lecker: Wertvolles Gemüse, hochwertige Proteine aus Garnelen und Fisch und dazu Fette aus Kokosöl und Kokosmilch.

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!