Rezept Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind - LCHF-gesund.de

Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind
und dazu Crème fraîche

Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind - und dazu Crème fraîche
12 MinArbeitszeit
15 MinZubereitung
27 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

4,7 (17)
Bewertung
Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind - und dazu Crème fraîche
Ulrike
lchf-gesund.de
Ratatouille schmeckt nach Sommer, nach Frankreich und nach Urlaub – zumindest für mich. Es ist so einfach gemacht aber schmeckt dank all der Kräuter einfach köstlich.
Ich mag es besonders gerne, wenn das Gemüse richtig stark eingekocht ist, es also schon fast auseinander fällt, andere mögen es noch etwas fester. 

Gerade Aubergine aber hat meiner Meinung nach einen seltsamen Geschmack, wenn sie noch nicht ganz weich gekocht ist. 

Das Rindfleisch dazu ist nicht unbedingt nötig, man kann Ratatouille natürlich auch fleischfrei essen oder einfach als Beilage zu einem anderen Fleisch oder zu Fisch zubereiten.

Und wie immer schmeckt es noch viel besser mit einem großen Löffel Crème fraîche dazu!

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Zubereitung

  • Waschen Sie das Gemüse, entfernen Sie die Enden und schneiden Sie es in mundgerechte, mittelgroße Stücke.
  • Schneiden Sie auch das Rindfleisch in mittelgroße Stücke.
  • Braten Sie das Gemüse in Kokosöl bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten an. 
  • Geben Sie die Tomaten aus der Dose hinzu.
  • Würzen Sie alles mit Thymian, Majoran, Pfeffer, Salz und Paprikapulver und lassen Sie es ca. 8 Minuten einköcheln.
  • In der Zwischenzeit braten Sie in einer separaten Pfanne das Rindfleisch in Kokosöl kurz an.
  • Geben Sie das Fleisch zum Schluss zum Ratatouille und genießen Sie es mit einem großen Löffel Crème fraîche.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Hinweise zu den Zutaten

  • Rinderfilet: Rindfleisch aus Weidehaltung weist eine gänzlich andere Nährstoffzusammensetzung auf als Fleisch aus konventioneller Massentierhaltung. Rind aus Weidehaltung hat beispielsweise ein für Menschen ideales Verhältnis an Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren. Bio-Fleisch ist zumindest nicht mit Stresshormonen und Rückständen aus Medikamenten belastet.
  • Crème fraiche: Achten Sie darauf, echte Crème fraiche zu kaufen. Diese hat mindestens 30% Fett. Creme Legere und ähnliche Produkte enthalten weitere Zusatzstoffe und einen reduzierten Fettanteil.

    Milchprodukte in Bio-Qualität enthalten nachweislich einen deutlich höheren Anteil an Omega 3-Fettsäuren als Produkte aus konventioneller Tierhaltung. Sie enthalten viele wertvolle Nährstoffe für den menschlichen Körper und einen deutlich niedrigeren Hormongehalt.
  • Kokosöl: Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd. Tipp: Kokosöl mit top Qualität günstig kaufen
  • Zucchini, mittelgroß: Zucchini kann manchmal auch sehr bitter schmecken – dann enthält sie für den Menschen giftige Stoffe (Cucurbitacine) und sollte unter keinen Umständen gegessen werden. Probieren Sie immer erst ein kleines Stück rohe Zucchini, bevor Sie damit kochen und sich anschließend ärgern, weil Sie eine ganze Mahlzeit wegwerfen müssen.
  • Zwiebel rot, groß: Wenn Sie das Schneidebrett und das Messer vor dem Schneiden kurz mit kaltem Wasser abspülen, brennen die Augen beim Schneiden nicht so sehr.
  • Pfeffer: Mahlen Sie den Pfeffer wenn möglich selbst, da dieser aromatischer als vorgemahlener Pfeffer ist. Und noch ein Tipp: Besser nicht mit der Pfeffermühle über dem Kochtopf würzen, denn durch die im aufsteigenden Dampf enthaltene Feuchtigkeit kann das Mahlwerk geschädigt werden.
  • Paprika, rot: Sie möchten Kohlenhydrate sparen? Grüne Paprika haben die wenigsten Kohlenhydrate. Wenn Sie sehr stark die Kohlenhydrate begrenzen möchten oder müssen, bevorzugen Sie diese.
  • Majoran, getrocknet: Majoran hat einen intensiven Geschmack, deshalb sollte man ihn vorsichtig dosieren.
  • Paprikapulver edelsüß: Paprikapulver entfaltet sein Aroma erst zusammen mit Fett. Deshalb sollte man es bei mittlerer Hitze in Fett oder z.B. auch Olivenöl anbraten. Ist das Fett zu heiß, kann es passieren, dass das Gewürz bitter wird.
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Zutaten für dieses Rezept kaufen

Kokosöl
Kokosöl
Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd.
ab EUR 8,49 Jetzt kaufen

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Tomaten, aus der Dose (stückig) 3,3 g 0,5 g 1,3 g 23 150,0 g 5,0 g 0,8 g 2,0 g 35 0,11
Rinderfilet 0,0 g 4,0 g 21,0 g 121 150,0 g 0,0 g 6,0 g 31,5 g 182 0,19
Crème fraiche 3,0 g 30,0 g 2,5 g 294 100,0 g 3,0 g 30,0 g 2,5 g 294 5,45
Champignons 0,6 g 0,2 g 2,7 g 16 70,0 g 0,4 g 0,1 g 1,9 g 11 0,06
Kokosöl 0,0 g 100,0 g 0,0 g 830 20,0 g 0,0 g 20,0 g 0,0 g 166
Zucchini, mittelgroß 2,2 g 0,4 g 1,6 g 19 187,5 g 4,1 g 0,8 g 3,0 g 36 0,11
Aubergine, mittelgroß 2,5 g 0,2 g 1,2 g 20 150,0 g 3,8 g 0,3 g 1,9 g 30 0,05
Zwiebel rot, groß 4,9 g 0,2 g 1,3 g 28 75,0 g 3,7 g 0,2 g 0,9 g 21 0,03
Pfeffer 52,0 g 3,3 g 10,9 g 285 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,05
Paprika, rot 6,4 g 0,5 g 1,3 g 43 37,5 g 2,4 g 0,2 g 0,5 g 16 0,06
Majoran, getrocknet 42,0 g 12,0 g 12,0 g 287 0,1 g 0,1 g 0,0 g 0,0 g 0 0,22
Paprikapulver edelsüß 34,9 g 13,0 g 14,8 g 359 0,1 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,26
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 1,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Thymian, getrocknet 64,0 g 7,0 g 9,0 g 276 0,3 g 0,2 g 0,0 g 0,0 g 1 0,10
Gesamt 941,6 g 22,6 g 58,3 g 44,2 g 792 0,87

Über dieses Rezept

Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind - ♥ Klingt kompliziert, ist aber ein leichtes Gericht, das schnell zubereitet ist: mediterrane Gemüsesorten mit zartem Rindfleisch – köstlich! - LCHF-gesund.de
Low Carb: Französisches Ratatouille mit Rind - und dazu Crème fraîche
♥ Klingt kompliziert, ist aber ein leichtes Gericht, das schnell zubereitet ist: mediterrane Gemüsesorten mit zartem Rindfleisch – köstlich!

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!