Kümmel, ganz
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Kümmel, ganz

Kümmel gilt als wirkungsvollste Heilpflanze bei Blähungen, Magen-Darmkrämpfen und Völlegefühl. Er wirkt lindernd bei Problemen mit der Verdauung und wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Kümmel ist reich ätherischen Ölen und an Vitamin C und stärkt das Immunsystem.

Sein unverwechselbares Aroma kann man als würzig und etwas bitter beschreiben.
Seit Jahrhunderten wird Kümmel als Gewürz für Fleisch und Kohlgemüse verwendet, was die Gerichte verdaulicher macht.

Nährwertangaben zu Kümmel, ganz

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Kümmel, ganz entnehmen.
Nährwerte von Kümmel, ganzpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate37,3 g
Fett14,9 g
Eiweiß18,6 g
Kalorien354

Leckere Rezepte mit Kümmel, ganz

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat – was ist LCHF eigentlich?
♥ LCHF heißt Low Carb High Fat, also wenig Kohlenhydrate und viele gesunde Fette. Dies ist eine Ernährungsweise, die ihren Ursprung in Schweden hat und viele gesundheitliche Vorteile bringt. Unsere Website informiert über alle Themen rund um Low Carb High Fat.
Low Carb High Fat | Warum eigentlich LCHF?
♥ Diese Ernährungsweise ist gesund, schützt vor Übergewicht und Diabetes, hält den Blutzuckerspiegel stabil und Sie fit. Denn essen wir viele Kohlenhydrate, wird die Fettverbrennung immer wieder durch Insulin ausgebremst – dieses leert das Blut und der Blutzuckerspiegel fällt. Dieses Tief sorgt wieder für Heißhunger, und ein schwer zu durchbrechender Kreislauf beginnt.
Studie zeigt: Fett in der Nahrung erhöhen, Kohlenhydrate senken
Fette reduzieren, dafür viele wertvolle Kohlenhdrate aus Vollkorn konsumieren - das halten die meisten für gesund. Eine neue Studie widerlegt erneut, dass Kohlenhydrate einen großen und wichtigen Bestandteil unserer Nahrung ausmachen sollten. Stattdessen sollten Sie auf wertvolle und gesunde Fette setzen, die weder dick noch krank machen.