Sonnenblumenkerne
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Sonnenblumenkerne

Jeder kennt die Samen der Sonnenblumen-Blütenkörbe, aber die wenigsten wissen, wie gehaltvoll diese kleinen Kerne an Vitamin E, Vitamin B1, Folsäure, Magnesium, Selen, Phosphor und Calcium sind. Sie enthalten eine gute Portion Fett und sind regelrechte Kraftpakete!

Die Kerne haben ein nussiges, etwas fruchtiges Aroma und finden vielseitige Verwendung. Man findet Sonnenblumenkerne z.B. im gebackenen Brot oder als Ergänzung im Müsli, Desserts, Knabbereien. Auch in Salaten sind Sonnenblumenkerne eine Bereicherung.

Die Kerne der Sonnenblume sind nicht nur geschält, sondern auch geröstet ein Genuß.
 

Nährwertangaben zu Sonnenblumenkerne

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Sonnenblumenkerne entnehmen.
Nährwerte von Sonnenblumenkernepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate12,0 g
Fett49,0 g
Eiweiß23,0 g
Kalorien593

Ein Tipp zu Sonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne sollte man möglichst kühl und dunkel aufbewahren und nicht allzu lange lagern.
Sind die Sonnenblumenkerne ranzig geworden, sollten sie nicht mehr verzehrt werden, denn diese sind gesundheitsschädigend.

Leckere Rezepte mit Sonnenblumenkerne

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Kurz erklärt um was es geht
♥ Was steckt hinter Low Carb High Fat und wie kann es sein, dass man mit dem Verzehr gesunder Fette abnehmen kann? Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate wechseln wir die Energiequelle und gelangen daher in den Fettstoffwechsel. Kurz zusammengefasst verschaffen wir Ihnen hier einen Überblick!
Zuckerersatzstoff Birkenzucker | Was sind Xylit und Erythrit?
♥ Xylit ist ein sogenannter Zuckeralkohol und kommt als Zuckeraustauschstoff zum Einsatz. Xylit ist gut gegen Karies und erhöht den Blutzuckerspiegel nur minimal, Erythrit gar nicht. Daher sind die beiden Zuckerersatzstoffe beliebt bei zuckerfreier Ernährung.
Migränefrei dank Low Carb Hig Fat? | Ernährung bei Migräne
♥ Den ganzen Tag viele kleine kohlenhydratreiche Mahlzeiten essen oder sich fettreich und ketogen ernähren? Viele Migräniker erfahren eine deutliche Reduzierung ihrer Anfälle oder komplette Anfallsfreiheit durch kohlenydratarme Ernährung mit gesunden Fetten, denn so vermeiden sie Energietiefs und Blutzuckerschwankungen.