Rezept Low Carb: Müsli aus Nüssen und Kokos - LCHF-gesund.de

Low Carb: Müsli aus Nüssen und Kokos
Grundrezept für Nuss-Frühstück ohne Zucker

Low Carb: Müsli aus Nüssen und Kokos - Grundrezept für Nuss-Frühstück ohne Zucker
10 MinArbeitszeit
20 MinZubereitung
30 MinGesamtdauer
EinfachSchwierigkeit

4,0 (25)
Bewertung
Low Carb: Müsli aus Nüssen und Kokos - Grundrezept für Nuss-Frühstück ohne Zucker
Ulrike
lchf-gesund.de
Frühstück ist bei einer kohlenhydratarmen Ernährung immer ein großes Thema, denn viele Menschen essen morgens gerne nur Kleinigkeiten oder mögen keine eierlastigen Rezepte. Auch Gemüse oder fette mit Käse überbackene Aufläufe sind nicht jedermanns Sache. 
Ich bin da ziemlich schmerzbefreit und kann morgens nahezu alles essen, aber ein leckeres und schnelles Müsli mag ich unter der Woche sehr gerne, wenn man nicht am Herd oder Ofen stehen und etwas zubereiten will.

Es enthält vielfach unterschiedliche, gesunde Nüsse und Samen und kann natürlich auch mit anderen Nüssen zubereitet werden. Manche mögen es, wenn es noch mehr zusammenpappt, für diesen Zweck kann man noch Eiweiß zum Backen dazugeben.
Ich esse das Müsli dann gerne mit Quark oder Griechieschem Joghurt, etwas Himbeeren und Leinöl. Man kann natürlich auch gehackte Schokolade dazugeben, diese ist aber im Grundrezept nicht enthalten.

In einem luftdicht verschlossenen Gefäß kann sich das Müsli 3-4 Wochen halte. Das gilt aber nur für die Variante ohne Eiweiß aus diesem Rezept.

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Vorbereitungen

  • Heizen Sie den Ofen auf 150 Grad Umluft vor.

Zubereitung

  • Geben Sie  Haselnüsse, ​ Kokoschips (ohne Zusätze, also reine Kokosflocken), ​ Kürbiskerne, ​ Mandeln, ​ Sonnenblumenkerne und Walnüsse in eine Schüssel, vermengen Sie sie gut und hacken Sie sie anschließend portionsweise grob in einer Küchenmaschine.
  • Geben Sie dann ​ Chiasamen dazu.
  • Schmelzen Sie ​ Kokosöl in einem kleinen Topf und rühren Sie ​ fein gemahlenes Xylit oder Erythrit in das Kokosöl ein.
  • Geben Sie außerdem eine Prise Salz und Bourbon-Vanille (gemahlen oder flüssig) nach Geschmack zum geschmolzenen Öl dazu und lassen Sie es etwas abkühlen.
  • Verteilen Sie die Nuss-Samenmischung auf einem Backblech und geben Sie die Kokosöl-Xylit-Salz-Vanille-Mischung über die Nüsse. Vermischen Sie nun das Öl gut mit den Nüssen, verteilen Sie alles gleichmäßig auf dem Blech.
  • Backen Sie die Nüsse nun 10 Minuten auf der obersten Schiene, rühren Sie die Mischung anschließend um, damit nichts verbrennt und backen Sie sie noch einmal weitere 10 Minuten.
  • Nehmen Sie das Blech aus dem Ofen und lassen Sie das Müsli gut abkühlen.
  • Geben Sie sie in einen luftdichten Behälter, so hält sich das Müsli 3-4 Wochen.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Hinweise zu den Zutaten

  • Walnüsse: Die richtige Lagerung der Walnüsse ist wichtig, damit sich kein Schimmel bildet. Sie sollten kühl, luftig und dunkel gelagert und zügig verbraucht werden. Bei sichtbarem Schimmel sollte die Nuss besser entsorgt werden.
  • Mandeln, im Ganzen: Mandeln, deren Anbaugebiete sich größtenteils in Kalifornien, Spanien und der Türkei befinden, sind ein hervorragender Lieferant für Ballaststoffe und Eiweiß. Durch ihren hohen Fett- und Eiweißanteil machen sie satt, ohne anzusetzen.
    Neben Ballaststoffen liefern Mandeln außerdem wertvolle Fettsäuren, Vitamin E und B sowie Calcium, Magnesium und Kalium.

    Besonders in der Weihnachtszeit sind Mandeln beliebt, da sie für den typischen Marzipangeschmack sorgen.
  • Kokosöl: Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd. Tipp: Kokosöl mit top Qualität günstig kaufen
  • Sonnenblumenkerne: Sonnenblumenkerne sollte man möglichst kühl und dunkel aufbewahren und nicht allzu lange lagern.
    Sind die Sonnenblumenkerne ranzig geworden, sollten sie nicht mehr verzehrt werden, denn diese sind gesundheitsschädigend.
  • Kürbiskerne: Bei der Verarbeitung von Kürbis die frischen Kerne nicht wegwerfen, sondern weiter verarbeiten (z.B. rösten oder trocknen und salzen).
  • Xylit, fein gemahlen: Puder"zucker" können Sie entweder fertig von der Marke Xucker als sog. "Puderxucker" auf Erythritbasis kaufen oder es auch selbst herstellen, indem Sie Xylit ganz fein mahlen.

    Xylit ist ein Zuckerersatzstoff, der den Blutzuckerspiegel gering beeinflusst aber 1:1 wie Zucker verwendet werden kann und ihm auch sehr ähnlich schmeckt.

    Wer eine Beeinflussung des Blutzuckerspiegels komplett vermeiden muss oder möchte, sollte stattdessen zu Erythrit greifen.
    Erythrit beeinflusst im Gegensatz zu Xylit den Blutzuckerspiegel überhaupt nicht.
    Erythrit schmeckt etwas weniger süß als Xylit, weshalb etwa ein Drittel mehr verwendet werden muss als Xylit um die gleiche Süßkraft zu erhalten.
    Im Rezept bezieht sich die Mengen- und Kalorienangabe stets auf Xylit.

    Bitte beachten Sie: Erythrit sollte nicht mehr als ein Viertel des Gesamtgewichts Ihrer zubereiteten Speisen betragen und es kristallisiert schneller, eignet sich also nicht für die Herstellung von Marmeladen und auch nicht für alle Teige. Am besten mahlen Sie es immer zu feinem Pulver, also zu "Puderzucker". Tipp: Xylit, fein gemahlen mit top Qualität günstig kaufen
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Zutaten für dieses Rezept kaufen

Kokoschips
Kokoschips
Kokoschips enthalten vile mittelkettige Triglyceride und sind mit ihrem im Vergleich zu anderen Chips geringem Kohlenhydratgehalt ein wertvoller Snack zum Knabbern für Menschen, die sich kohlenhydratarm ernähren möchten. 
Kokoschips sollten keine Zusatzstoffe enthalten sondern zu 100% aus Kokosnuss bestehen. 
Wer darüber hinaus auf nachhaltigen Bio-Anbau und fairen Handel achtet, tut auch der Umwelt etwas Gutes. 
Zur Herstellung der Chips wird das Kokosfleisch händisch aus der Schale gelöst, geschnitten und bei niedrigen Temperaturen getrocknet. 
ab EUR 14,95 Jetzt kaufen
Kokosöl
Kokosöl
Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd.
ab EUR 8,49 Jetzt kaufen
Chia-Samen
Chia-Samen
Chia-Samen zählen zu den sogenannten "Super-foods" und gelten als wahre Nährstoffbomben. Sie enthalten besonders viele Proteine, Antioxidantien, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe.
In der LCHF-Küche werden sie zur Herstellung von Pudding oder als "Kleber" in Brot und Brötchen eingesetzt. Laut Studien haben Chia-Samen eine leicht blutverdünnende Wirkung und können den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen.
Darüberhinaus enthalten Sie besonders viele Omega 3-Fettsäuren, keine andere Pflanze enthält mehr Alpha-Linolensäure. 
Chia-Samen können auch als Eiersatz dienen. Für ein Ei nehmen Sie einen Esslöffel Chiasamenmehl und drei Esslöffel Wasser.
ab EUR 9,99 Jetzt kaufen
Bourbon-Vanille
Bourbon-Vanille
Vanille ist eines der teuersten Gewürze der Welt, die Bourbon-Vanille ist in Europa die beliebteste. Sie hat den höchsten Vanille-Anteil und schmeckt daher besonders intensiv. Man kann sie in ganzen Schoten kaufen, aus denen das Mark ausgekratzt wird, oder bereits vorgemahlen beispielsweise in einer Vanillemühle.
Vanille verfeinert Desserts und Kaffeegetränke und schmeckt köstlich in frisch geschlagener Sahne.
ab EUR 12,99 Jetzt kaufen

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Kokoschips 8,0 g 62,0 g 8,0 g 653 15,0 g 1,2 g 9,3 g 1,2 g 98 3,87
Walnüsse 6,0 g 69,0 g 14,0 g 716 10,0 g 0,6 g 6,9 g 1,4 g 72 3,45
Haselnüsse 10,5 g 61,6 g 12,0 g 644 10,0 g 1,1 g 6,2 g 1,2 g 64 2,74
Mandeln, im Ganzen 5,8 g 54,0 g 23,0 g 624 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 1,87
Kokosöl 0,0 g 100,0 g 0,0 g 830 7,0 g 0,0 g 7,0 g 0,0 g 58
Chia-Samen 8,0 g 31,0 g 17,0 g 486 5,0 g 0,4 g 1,6 g 0,9 g 24 1,24
Sonnenblumenkerne 12,0 g 49,0 g 23,0 g 593 5,0 g 0,6 g 2,5 g 1,2 g 30 1,40
Kürbiskerne 2,7 g 46,3 g 35,5 g 581 4,0 g 0,1 g 1,9 g 1,4 g 23 1,21
Xylit, fein gemahlen 0,0 g 0,0 g 0,0 g 240 3,5 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 8 0,00
Bourbon-Vanille 26,0 g 11,9 g 2,7 g 323 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,41
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Gesamt 59,6 g 4,0 g 35,2 g 7,2 g 378 3,15

Über dieses Rezept

Low Carb: Müsli aus Nüssen und Kokos - ❤ Zuckerfreies LCHF Müsli mit Samen und Nüssen für einen gesunden Start in den Tag mit wenig Kohlenhydraten und leckeren Fetten. - LCHF-gesund.de
Low Carb: Müsli aus Nüssen und Kokos - Grundrezept für Nuss-Frühstück ohne Zucker
❤ Zuckerfreies LCHF Müsli mit Samen und Nüssen für einen gesunden Start in den Tag mit wenig Kohlenhydraten und leckeren Fetten.

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!