Thymian, getrocknet
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Thymian, getrocknet

Der Thymian ist eine Gewürz- und Heilpflanze aus dem Mittelmeerraum und ist oft in italienischen Kräutermischungen zu finden. Er hat einen intensiven Duft und einen etwas würzigen, bittersüßen Geschmack. Sein Aroma wird verstärkt, wenn man die Blätter trocknet. Bekannt ist der Thymian auch als Bestandteil der französischen Gewürzmischung "Kräuter der Provence".

Der würzige Thymian passt sehr gut zu Fleisch, Knoblauch und Oliven, Tomaten, Auberginen, Paprika und Zucchini.

Während frische Blätter erst zum Ende der Garzeit zur Speise gegeben werden, kann man die getrockneten Blätter gern mitkochen. Aber Achtung: getrockneter Thymian hat eine sehr viel höhere Würzkraft als frischer Thymian!
 

Nährwertangaben zu Thymian, getrocknet

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Thymian, getrocknet entnehmen.
Nährwerte von Thymian, getrocknetpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate64,0 g
Fett7,0 g
Eiweiß9,0 g
Kalorien276

Leckere Rezepte mit Thymian, getrocknet

Das könnte Sie auch interessieren

Gicht, zuckerbedingte Erkrankung | Was essen bei Gicht?
♥ Bei Gicht kommt es zu einem erhöhten Harnsäurespiegel im Blut. Gicht ist höchst schmerzhaft, aber durch richtige, kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise behandelbar. Zudem muss purinarm, also möglichst arm an tierischem Eiweiß, gegessen werden. Wie man bei Gicht richtig und angemessen essen kann, haben wir in diesem Artikel zusammengestellt.
Ketose kann Entzündungen verringern | LCHF gesund
Immer neue Forschungsergebnisse zeigen, dass ketogene Ernährung therapeutisch zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt werden kann.
Fructose und Glucose im Obst | Ist zu viel Fruchtzucker ungesund?
♥ Muss man bei kohlenhydratarmer Ernährung ganz auf Obst verzichten oder kann man im Gegenteil sogar bedenkenlos Obst essen? Fructose gilt als die gefährlichste aller Zuckerarten und kann zu Fettleber und anderen schwerwiegenden Erkrankungen führen. Hier muss zwischen hochkonzentriertem Fruchtzuckersirup und natürlicherweise in Obst vorkommendem Fruchtzucker unterschieden werden.