Frühlingszwiebeln
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Frühlingszwiebeln

Frühlingszwiebeln haben am Ende Ihrer Stangen kleine, dicke Knollen – diese sind jedoch nicht immer beim Kauf sichtbar, da sie so früh geernet werden, dass sich die Knolle nicht vollständig ausbilden kann.
Frühlingszwiebeln können das ganze Jahr über frisch gekauft werden, in Deutschland angebaute Zwiebeln sind jedoch nur im Frühsommer zu finden.
Sie verderben schneller als normale Zwiebeln und sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Bei Frühlingszwiebeln kann sowohl der weiße als auch der grüne Teil gegessen werden.

Nährwertangaben zu Frühlingszwiebeln

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Frühlingszwiebeln entnehmen.
Nährwerte von Frühlingszwiebelnpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate8,5 g
Fett0,3 g
Eiweiß0,9 g
Kalorien42

Leckere Rezepte mit Frühlingszwiebeln

Das könnte Sie auch interessieren

Fette in einer LCHF-Ernährung | Eine Übersicht
♥ Was für Fettsäuren es gibt, welche Ölsorten bedenkenlos verzehrt werden können und wie Fett verstoffwechselt wird, erfahren Sie hier.
Studie zeigt: Fett in der Nahrung erhöhen, Kohlenhydrate senken
Fette reduzieren, dafür viele wertvolle Kohlenhdrate aus Vollkorn konsumieren - das halten die meisten für gesund. Eine neue Studie widerlegt erneut, dass Kohlenhydrate einen großen und wichtigen Bestandteil unserer Nahrung ausmachen sollten. Stattdessen sollten Sie auf wertvolle und gesunde Fette setzen, die weder dick noch krank machen.
Fructose und Glucose im Obst | Ist zu viel Fruchtzucker ungesund?
♥ Muss man bei kohlenhydratarmer Ernährung ganz auf Obst verzichten oder kann man im Gegenteil sogar bedenkenlos Obst essen? Fructose gilt als die gefährlichste aller Zuckerarten und kann zu Fettleber und anderen schwerwiegenden Erkrankungen führen. Hier muss zwischen hochkonzentriertem Fruchtzuckersirup und natürlicherweise in Obst vorkommendem Fruchtzucker unterschieden werden.