Rezept Low Carb: Frischer Brokkolisalat - LCHF-gesund.de

Low Carb: Frischer Brokkolisalat
mit Zitrone und Petersilie

Low Carb: Frischer Brokkolisalat - mit Zitrone und Petersilie
20 MinArbeitszeit
20 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

4,0 (24)
Bewertung
Low Carb: Frischer Brokkolisalat - mit Zitrone und Petersilie
Ulrike
lchf-gesund.de
Brokkoli muss man nicht kochen, er schmeckt auch roh ganz hervorragend! Mit ihm lassen sich viele tolle Low Carb Salate zubereiten, denn roher Brokkoli schmeckt knackig und ordnet sich anderen Geschmäckern bereitwillig unter. In diesem Fall dominieren Zitronensaft und Petersilie, die den Salat zu einem wirklich tollen Sommersalat machen.

Frische Pfefferminze sorgt dann noch für das i-Tüpfelchen, und mich haben schon viele Freunde bei Grillfeiern nach dem Rezept gefragt.

Er lässt sich auch problemlos noch am nächsten Tag essen, wenn er im Kühlschrank aufbewahrt wurde, am besten ist er aber frisch zubereitet.

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Zubereitung

  • Waschen Sie den Brokkoli und den Blumenkohl und teilen Sie beide in kleine Röschen.
  • Häckseln Sie beides in der Küchenmaschine zu kleinen Stückchen.
  • Waschen Sie die Tomaten und schneiden Sie sie in Viertel.
  • Entfernen Sie das Wurzelende und das Dunkelgrün der Frühlingszwiebeln und, wenn schon etwas welk, die äußerste Schicht, und schneiden Sie sie in dünne Ringe
  • Schälen Sie die Gurke, entfernen Sie die Enden und schneiden Sie sie in kleine Stücke.
  • Hacken Sie Petersilie und Pfefferminze klein.
  • Geben Sie alles zusammen mit dem Sesam in eine Schüssel.
  • Vermischen Sie das Olivenöl, den Zitronensaft, Pfeffer, Salz und Chili und verrühren Sie alles gut mit dem Gemüse. Nehmen Sie eher zu viel Öl als zu wenig und salzen und pfeffern Sie kräftig. 
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Tips zum Rezept

  • Gut dazu schmecken auch Kürbiskerne als Snack in den Salat.

Hinweise zu den Zutaten

  • Petersilie, türkische: Petersilie erst zum Ende der Garzeit dazugeben und nur kurz mitkochen, da sonst wertvolle Vitamine verloren gehen.
    In den Rezepten kalkulieren wir mit frischer Petersilie, hier entspricht ein Bund ca. 100 g.
  • Olivenöl, kaltgepresst: Qualitativ hochwertiges Olivenöl trägt die Bezeichnung "nativ extra" oder "extra virgin". Leider verwenden auch viele minderwertige Öle unrechtmäßig diese Bezeichnung. Ein Olivenöl, das weniger als 10 Euro pro Liter kostet hat sehr wahrscheinlich eine mindere Qualität. Tipp: Olivenöl, kaltgepresst mit top Qualität günstig kaufen
  • Cherry-/Rispentomaten, mittelgroß: Wenn Sie sehr kleine Cherry-/Rispentomaten gekauft haben, nehmen Sie die doppelte oder dreifache Menge. Wir kalkulieren in den Rezepten mit Tomaten die 30 - 35 g pro Stück wiegen.
  • Pfefferminze, frisch: Sollten Sie mit den frischen Pfefferminzblättern in Berührung kommen, waschen Sie am besten im Anschluß die Hände, denn Minze kann die Augen reizen.

    Wenn Sie keine frische oder getrocknete Minze bekommen können, öffnen Sie den Beutel eines Pfefferminztees und geben die dort enthaltene Minze zum Gemüse.

  • Pfeffer: Mahlen Sie den Pfeffer wenn möglich selbst, da dieser aromatischer als vorgemahlener Pfeffer ist. Und noch ein Tipp: Besser nicht mit der Pfeffermühle über dem Kochtopf würzen, denn durch die im aufsteigenden Dampf enthaltene Feuchtigkeit kann das Mahlwerk geschädigt werden.
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.
  • Salatgurke, mittelgroß: Je glatter und fester die Schale der Saltgurke ist, umso frischer ist sie.
  • Chiliflocken: Würzen Sie Ihre Speisen mit Cayennepfeffer und Chili, wenn Sie abnehmen möchten. Diese erhöhen nachweislich die Stoffwechselrate Ihres Körpers und mildern die blutzuckersteigernde Wirkung von Kohlenhydraten ab. Tipp: Chiliflocken mit top Qualität günstig kaufen

Zutaten für dieses Rezept kaufen

Olivenöl, kaltgepresst
Olivenöl, kaltgepresst
Qualitativ hochwertiges Olivenöl trägt die Bezeichnung "nativ extra" oder "extra virgin". Leider verwenden auch viele minderwertige Öle unrechtmäßig diese Bezeichnung. Ein Olivenöl, das weniger als 10 Euro pro Liter kostet hat sehr wahrscheinlich eine mindere Qualität.
ab EUR 15,90 Jetzt kaufen
Sesam
Sesam
Sesam gehört zu einer der ältesten Ölpflanzen. Sowohl in der Küche als auch für therapeutische Zwecke finden die Samen, die Wurzeln und das Öl der Pflanze Verwendung.

Sesamöl, aus den Samen gepresst, wird in der Küche hauptsächlich zum Kochen verwendet.

Die ganzen Samen werden, oft auch geröstet, zum Würzen von Speisen und als Zutat für Backwaren verwendet. Am bekanntesten ist hier sicherlich das Fladenbrot, das in türkischen Geschäften oft in einer Variante mit schwarzem Sesam angeboten wird.
Bei den schwarzen Samen handelt es sich um die Urform des Sesam. Weitere Farbvarianten gibt es von goldgelb bis hellbraun.

In der orientalischen Küche ist Sesam eine unverzichtbare Zutat und von Natur aus glutenfrei.
Geröstet sind die Samen auch eine leckere Beigabe zu Salaten oder Müsli. Außerdem verfeinert er Suppen und ist eine gute Grundlage als Panade für Fleisch.
ab EUR 9,37 Jetzt kaufen

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Brokkoli 2,7 g 0,2 g 3,8 g 34 83,3 g 2,3 g 0,2 g 3,2 g 28 0,03
Blumenkohl 2,3 g 0,3 g 2,5 g 28 16,7 g 0,4 g 0,1 g 0,4 g 5 0,06
Petersilie, türkische 7,4 g 0,4 g 4,4 g 52 8,3 g 0,6 g 0,0 g 0,4 g 4 0,03
Olivenöl, kaltgepresst 0,0 g 91,0 g 0,0 g 800 18,7 g 0,0 g 17,0 g 0,0 g 149
Cherry-/Rispentomaten, mittelgroß 2,8 g 0,1 g 0,8 g 15 41,7 g 1,2 g 0,0 g 0,3 g 6 0,03
Zitronensaft 3,6 g 0,5 g 0,6 g 37 10,0 g 0,4 g 0,1 g 0,1 g 4 0,12
Sesam 10,0 g 50,0 g 18,0 g 559 1,0 g 0,1 g 0,5 g 0,2 g 6 1,79
Pfefferminze, frisch 5,3 g 0,7 g 3,8 g 44 1,3 g 0,1 g 0,0 g 0,1 g 1 0,08
Frühlingszwiebel 8,5 g 0,3 g 0,9 g 42 8,3 g 0,7 g 0,0 g 0,1 g 4 0,03
Pfeffer 52,0 g 3,3 g 10,9 g 285 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,05
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,7 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Salatgurke, mittelgroß 1,8 g 0,2 g 0,6 g 12 39,0 g 0,7 g 0,1 g 0,2 g 5 0,08
Chiliflocken 13,0 g 9,9 g 15,0 g 281 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,35
Gesamt 229,1 g 6,4 g 17,9 g 4,9 g 211 1,60

Über dieses Rezept

Low Carb: Frischer Brokkolisalat - ♥ Brokkoli schmeckt auch roh richtig gut und kann so selbst als Salat schnell und einfach zubereitet werden. Mit Petersilie doppelt lecker! - LCHF-gesund.de
Low Carb: Frischer Brokkolisalat - mit Zitrone und Petersilie
♥ Brokkoli schmeckt auch roh richtig gut und kann so selbst als Salat schnell und einfach zubereitet werden. Mit Petersilie doppelt lecker!

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!