Knoblauchpulver oder -granulat
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Knoblauchpulver oder -granulat

Knoblauchpulver oder Knoblauchgranulat unterscheiden sich nur im Mahlgrad, wobei Knoblauchpulver ganz fein vermahlen ist. Zur Herstellung wurden Knoblauchzehen getrocknet, was das Pulver oder Granulat sehr konzentriert macht.

Vorteil ist, dass man es schnell bei der Hand hat, wenn einem di Knoblauchpresse oder frischer Knoblauch fehlt, und sich das Pulver in Soßen und Suppen sehr gut auflöst, also nicht beim Kauen stört.

Nährwertangaben zu Knoblauchpulver oder -granulat

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Knoblauchpulver oder -granulat entnehmen.
Nährwerte von Knoblauchpulver oder -granulatpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate71,0 g
Fett0,3 g
Eiweiß16,0 g
Kalorien350

Leckere Rezepte mit Knoblauchpulver oder -granulat

Das könnte Sie auch interessieren

Kohlenhydratreduzierte Ernährung | Bulletproof vs. LCHF
♥ Bulletproof ist eine komplette Ernährungsphilosophie, begründet durch den Amerikaner Dave Asprey. Bekannt ist aber vor allem der berühmte Bulletproof-Coffee. Wie unterscheidet Bulletproof sich von LCHF und wo gibt es Gemeinsamkeiten?
Low Carb Bücher und DvDs | Onlineshop LCHFgesund
Für Einsteiger und Fortgeschrittene haben wir hier viele spannende Bücher und auch Filme zum Thema Low Carb und Gesundheit.
Migränefrei dank Low Carb Hig Fat? | Ernährung bei Migräne
♥ Den ganzen Tag viele kleine kohlenhydratreiche Mahlzeiten essen oder sich fettreich und ketogen ernähren? Viele Migräniker erfahren eine deutliche Reduzierung ihrer Anfälle oder komplette Anfallsfreiheit durch kohlenydratarme Ernährung mit gesunden Fetten, denn so vermeiden sie Energietiefs und Blutzuckerschwankungen.