Zitronen
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Zitronen

Die Zitrone ist die Frucht des Zitronenbaumes, der im Mittelmeerraum beheimatet ist. Durch ihren hohen Gehalt an Zitronensäure schmecken Zitronen sehr säuerlich. Außerdem besitzen sie einen hohen Gehalt an Vitamin C.

Eine heiße Zitrone (ein kräftiger Schuß Zitrone auf ein Glas heißes Wasser) ist aufgrund des hohen Vitamin C-Gehalts ideal, um eine Erkältung zu verhindern oder zu lindern. Weitere Verwendungsmöglichkeiten sind das Aromatisieren von Gebäck und Desserts. Auch ihre geriebene Schale kann man dafür verwenden, wenn sie unbehandelt ist.

Nährwertangaben zu Zitronen

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Zitronen entnehmen.
Nährwerte von Zitronenpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate3,2 g
Fett0,6 g
Eiweiß0,7 g
Kalorien39

Leckere Rezepte mit Zitronen

Das könnte Sie auch interessieren

Gicht, zuckerbedingte Erkrankung | Was essen bei Gicht?
♥ Bei Gicht kommt es zu einem erhöhten Harnsäurespiegel im Blut. Gicht ist höchst schmerzhaft, aber durch richtige, kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise behandelbar. Zudem muss purinarm, also möglichst arm an tierischem Eiweiß, gegessen werden. Wie man bei Gicht richtig und angemessen essen kann, haben wir in diesem Artikel zusammengestellt.
LCHFgesund Facebook-Gruppe | Jetzt Mitglied werden
♥ Rezepte, Tipps, Hilfestellungen und aktuelle Informationen erwarten Sie in der LCHFgesund fb-Gruppe „Genussvoll Leben un Abnehmen mit Low Carb“. Wir freuen uns wenn auch du uns beitrittst und dir bei deinen Zielen helfen können.
Was sind exogene Ketone? | Exogene Ketone und MCTs im Überblick
MCT-Öl ist mittlerweile vielen Menschen bekannt, die sich kohlenhydratarm ernähren, aber was hat es mit exogenen Ketonen auf sich? Ketone sind Energiequellen, die der Körper nutzen kann, wenn er sich im Fettstoffwechsel befindet. In Ketose verbrennen wir eine Menge Fett und sind ausdauernder und leistungsfähiger. Wie exogene Ketone hier helfen können, erfahrt ihr im Artikel.