Rezept Low Carb: Zarter Alaska-Seelachs - LCHF-gesund.de

Low Carb: Zarter Alaska-Seelachs
in Zitronen-Kapern-Soße

Low Carb: Zarter Alaska-Seelachs - in Zitronen-Kapern-Soße
16 MinArbeitszeit
9 MinZubereitung
25 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

3,6 (34)
Bewertung
Low Carb: Zarter Alaska-Seelachs - in Zitronen-Kapern-Soße
Ulrike
lchf-gesund.de
Auch wer Fisch nicht besonders gerne isst, ist mit diesem Rezept vielleicht zu überzeugen – denn selten habe ich ein besseres Fischrezept gegessen. Und so viel leckere Butter, das hat mich wirklich begeistert.

Das Rezept habe ich vor längerem in einem Heftchen der Supermarktkette "Rewe" entdeckt und musste es direkt nachkochen.

Frischer Zitronengeschmack, säuerliche Kapern, das leckere Fett der Butter und dazu das zarte Fischfilet sind als Kombination wirklich unschlagbar und mussten selbstverständlich ihren Platz auf dieser Website finden.

Dazu kommt, dass es nach extrem viel Aufwand aussieht und schmeckt – in Wirklichkeit aber in knapp 30 Minuten zubereitet ist! Wer da nicht Fan wird...

Als Beilage passt beispielsweise Blumenkohlpüree oder auch ein toller, knackiger Salat.

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Vorbereitungen

  • Falls Sie den Fisch tiefgefroren gekauft haben, tauen Sie ihn auf.

Zubereitung

  • Bringen Sie Wasser in einem großen Topf zum kochen und salzen Sie es gründlich.
  • Wenn das Wasser kocht, geben Sie den gewaschenen und abgetupften rohen Fisch hinein und stellen Sie die Hitze auf unterste Stufe. Lassen Sie den Fisch 9 Minuten im heißen Wasser ziehen, es soll nicht mehr kochen!
  • Heizen Sie parallel Ihren Ofen auf 100 Grad Ober-Unterhitze vor.
  • Waschen Sie die Petersilie und schneiden Sie diese (15 EL entsprechen etwa einem Bund, ohne Stängel), während der Fisch zieht, in grobe Stücke.
  • Schälen Sie die Zitronen. Schneiden Sie anschließend die Zitrone in dünne Scheiben. Achten Sie darauf, dass sie möglichst keine weißen Schalen-Rückstände mehr enthält und entfernen Sie die Kerne.
  • Wenn der Fisch gezogen hat, legen Sie ihn mit Alufolie abgedeckt auf einen Teller in den vorgeheizten Ofen. Hier kann er warmgehalten werden, bis die Soße fertig ist.
  • Bringen Sie in einer Pfanne die Butter zum Schmelzen, achten Sie aber darauf, dass sie nicht dunkel wird oder anbrennt. Rühren Sie sie mit einem kleinen Schneebesen immer wieder auf. Wenn sie leicht braun wird, geben Sie die Petersilie, Kapern und die Zitronenscheiben dazu und servieren Sie die Soße zusammen mit dem Fisch.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Hinweise zu den Zutaten

  • Alaska-Seelachs-Filet: Achten Sie auf MSC- oder ASC-zertifizierten Fisch bzw. Fisch aus Wildfang oder bei Garnelen auf Bio-Qualität. So unterstützen Sie nachhaltigen Fischfang.
    Fische und Meeresfrüchte enthalten leider aufgrund unserer verschmutzten Meere häufig Schwermetalle wie Quecksilber und andere Gifte, da sie das Wasser ständig in ihren Körper aufnehmen.
  • Butter: Verwenden Sie keine Pflanzenmargarine oder ähnliche Streichfette. Empfehlenswert ist Butter aus Milch von Weiderindern. Achten Sie beim Braten darauf, dass Ihnen Butter nicht anbrennt. Bei sehr hohen Temperaturen verwenden Sie lieber Butterschmalz.
  • Petersilie: Bei den meisten Gerichten wird die Petersilie erst kurz vor dem Servieren dazu gegeben, da es bei längerer Kochzeit wertvolle Vitamine verliert.

    Die Mengenangaben in den Rezepten sind auf frische Petersilie bezogen, nicht auf gehackte gefrorene.
    Ein Esslöffel entspricht etwa 1,5 Gramm Petersilie, ein Bund etwa 20 Gramm (ohne Stängel).

  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Alaska-Seelachs-Filet 0,0 g 0,6 g 17,0 g 73 216,7 g 0,0 g 1,3 g 36,8 g 158 0,04
Butter 0,6 g 83,0 g 0,7 g 741 83,3 g 0,5 g 69,2 g 0,6 g 618 63,85
Petersilie 7,4 g 0,4 g 4,4 g 52 10,0 g 0,7 g 0,0 g 0,4 g 5 0,03
Kapern 1,9 g 0,5 g 1,3 g 19 16,7 g 0,3 g 0,1 g 0,2 g 3 0,16
Zitrone 3,2 g 0,6 g 0,7 g 39 93,3 g 2,9 g 0,6 g 0,7 g 36 0,16
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 2,7 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Gesamt 422,7 g 4,5 g 71,2 g 38,7 g 820 1,65

Über dieses Rezept

Low Carb: Zarter Alaska-Seelachs - ♥ Schnell und einfach zubereitet aber optisch ein absolutes Highlight ist der Alaska-Seelachs in zitronig-buttriger Soße mit Kapern. - LCHF-gesund.de
Low Carb: Zarter Alaska-Seelachs - in Zitronen-Kapern-Soße
♥ Schnell und einfach zubereitet aber optisch ein absolutes Highlight ist der Alaska-Seelachs in zitronig-buttriger Soße mit Kapern.

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!