Haselnüsse
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Haselnüsse

Haselnüsse enthalten eine große Menge an ungesättigten Fettsäuren und Eiweiß. Zudem sind sie besonders nährstoffreich. So sind sie calciumreicher als Milch und enthalten außerdem unter anderem Zink, Eisen und Magnesium. Außerdem eine grpße Menge an Lezithinm das einen positiven Effekt auf unsere Gedächtnisleistung und die Funktion unserer Nerven hat.

Haselnüsse schimmeln leicht und können so Gifte und Pilze bilden, weshalb auf qualitativ hochwertige Produkte zurückgegriffen werden sollte. 
Heimische Haselnüsse sind im Herbst im September und Oktober erhältlich, Importware das ganze Jahr über.

Nährwertangaben zu Haselnüsse

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Haselnüsse entnehmen.
Nährwerte von Haselnüssepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate10,5 g
Fett61,6 g
Eiweiß12,0 g
Kalorien644

Leckere Rezepte mit Haselnüsse

Das könnte Sie auch interessieren

Fette in einer LCHF-Ernährung | Verschiedene Öle im Überblick
♥ Welche Ölsorten sind für unseren Körper besonders gut und von welchen sollte man besser Abstand nehmen? Alles über Oliven-, Kokos-, Rapsöl und Co. in einer Low Carb Ernährung, bei der gesunde Fette der wichtigste Bestandteil der täglich aufgenommenen Kalorien darstellen.
Low Carb Ernährungsformen | Eine Übersicht
♥ Neben LCHF gibt es noch viele weitere Formen kohlenhydratreduzierter Ernährung. Hier werden die wichtigsten und bekanntesten ausführlich vorgestellt.
Isoglucose – süße Gefahr für Verbraucher | Was ist Isoglucose?
♥ Isoglucose ist ein billiger Zuckersirup, der meistens aus Mais hergestellt wird. Da er so günstig produziert werden kann, wird er in der Industrie zunehmend eingesetzt. In der EU gibt es hierfür seit Ende 2017 keine Quotenregelung mehr, so dass Verbraucher nun besonders gut Inhaltsstoffe studieren müssen, wenn sie Isoglucose vermeiden wollen.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!