Mascarpone
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Mascarpone

Mascarpone ist ein milder, cremiger Doppelrahm-Frischkäse, dessen Fettgehalt 80 % i. Tr. beträgt. Er wird nicht wie normaler Frischkäse aus Milch, sondern aus pasteurisierter Sahne hergestellt. Unter Zugabe eines Säuerungsmittels (z.B. Zitronensäure) gerinnt die Sahne und es entsteht eine cremig-weiche Masse.

Mascarpone ist eine Bereicherung für die Low Carb-Küche und ist eine ideale Grundlage für viele verschiedene Desserts, Cremefüllungen bei Torten usw. Seinen Geschmack kann man als sahnig und frisch bezeichnen. Das bekannteste Dessert mit Mascarpone ist das Tiramisu.

Nährwertangaben zu Mascarpone

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Mascarpone entnehmen.
Nährwerte von Mascarponepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate2,1 g
Fett40,0 g
Eiweiß4,2 g
Kalorien385

Ein Tipp zu Mascarpone

Mascarpone nimmt sehr schnell fremde Gerüche an, deshalb den angebrochenen Frischkäse am besten in einem gut schließendem Behälter im Kühlschrank lagern.

Leckere Rezepte mit Mascarpone

Das könnte Sie auch interessieren

Ketogene Ernährung bei Epilepsie | Epilepsie gut behandeln
♥ Manche Epilepsieformen sprechen hervorragend auf ketogene Ernährung an. Bei dieser Ernährungsweise wird sehr fettreich und extrem kohlenhydratarm gegessen. Die Fette stammen beispielsweise aus MCT-Öl, Kokosöl, Weidebutter etc. Epileptische Anfälle können gemildert oder gar ganz verhindert werden. Je früher mit der ketogenen Ernährung begonnen wird, desto besser.
Erfahrungsberichte und Interviews zum Thema Low Carb
Hier finden Sie Erfahrungsberichte und Interviews von und mit Menschen, die eine kohlenhydratarme Ernährung durchführen oder in diesem Bereich therapieren.
Fructose und Glucose im Obst | Ist zu viel Fruchtzucker ungesund?
♥ Muss man bei kohlenhydratarmer Ernährung ganz auf Obst verzichten oder kann man im Gegenteil sogar bedenkenlos Obst essen? Fructose gilt als die gefährlichste aller Zuckerarten und kann zu Fettleber und anderen schwerwiegenden Erkrankungen führen. Hier muss zwischen hochkonzentriertem Fruchtzuckersirup und natürlicherweise in Obst vorkommendem Fruchtzucker unterschieden werden.