Mandelblättchen
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Mandelblättchen

Mandelblättchen sind gehobelte Scheiben der ganzen Mandeln. Meist werden sie zum Verzieren verwendet, z.B. als Streusel auf einer Torte.

Angebaut werden die Mandeln hauptsächlich in Kalifornien, Spanien und der Türkei. Sie sind nicht nur ein guter Lieferant für Ballaststoffe und Eiweiß, sondern sind auch reich an wertvollen Fettsäuren. Sie liefern Calcium, Magnesium, Kalium, Vitamin E und Vitamin B. Durch ihre hohen Fett- und Eiweißanteil sind sie gut sättigend.

Mandeln finden das ganze Jahr über Verwendung. In der Weihnachtszeit liefern sie die Grundlage zur Herstellung von Marzipan.

Nährwertangaben zu Mandelblättchen

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Mandelblättchen entnehmen.
Nährwerte von Mandelblättchenpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate4,7 g
Fett56,0 g
Eiweiß20,0 g
Kalorien626

Leckere Rezepte mit Mandelblättchen

Das könnte Sie auch interessieren

Studien rund um Low Carb| Gesundheit, Ernährung und Lifestyle
Auf dieser Seite veröffentlichen wir Artikel über Studien, die sich mit Ketose, Low Carb und zuckerfreier Ernährung beschäftigen.
Studie zeigt: Fett in der Nahrung erhöhen, Kohlenhydrate senken
Fette reduzieren, dafür viele wertvolle Kohlenhdrate aus Vollkorn konsumieren - das halten die meisten für gesund. Eine neue Studie widerlegt erneut, dass Kohlenhydrate einen großen und wichtigen Bestandteil unserer Nahrung ausmachen sollten. Stattdessen sollten Sie auf wertvolle und gesunde Fette setzen, die weder dick noch krank machen.
Low Carb, LCHF und Keto – Was sind die Unterschiede?
Häufig sorgen die Begriffe für Verwirrung: Low Carb ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsform, die jedoch nicht definiert ist und daher im Kohlenhydratgehalt sehr schwanken kann. LCHF dagegen enthält viele gesunde Fette und kann gleichzeitig ketogen sein. Auch die Qualität der Nahrungsmittel spielt hier eine große Rolle.