Lachsfilets
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Lachsfilets

Lachsfilets eignen sich ideal zum Braten oder Grillen. Doch vorher sollte man beim Einkauf darauf achten, dass der Fisch möglichst frisch ist. Das Fischfleisch sollte rosig sein und darf nicht auffällig nach Fisch riechen. Beim Einkauf ist es wichtig die Kühlkette möglichst nicht zu unterbrechen, deshalb am besten eine Kühltasche oder Kühltüte verwenden. Wird der Fisch nicht sofort zubereitet, sollte man ihn im Kühlschrank lagern und spätestens am Folgetag verzehren.

Tiefgefrorenen Fisch kann man gut über Nacht im Kühlschrank auftauen, das ist schonender als in der Mikrowelle oder in heißem Wasser. Aufgetauter Fisch sollte sofort verzehrt werden.

Vor dem Braten oder Grillen kann das Lachsfilet mit verschiedenen Gewürzen versehen oder auch in Öl mariniert werden. Geeignet sind am besten Salz, Pfeffer und Dill, Petersilie oder Schnittlauch. Auch Knoblauch, Chili oder Paprikagewürz sind geeignet.
Klassisch wird der Lachs vor dem Braten oder Grillen aber einfach nur gesalzen und ggf. vor dem Verzehr mit Zitronensaft betreufelt.

Nährwertangaben zu Lachsfilets

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Lachsfilets entnehmen.
Nährwerte von Lachsfiletspro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,0 g
Fett15,0 g
Eiweiß20,0 g
Kalorien225

Ein Tipp zu Lachsfilets

Achten Sie auf MSC- oder ASC-zertifizierten Fisch bzw. Fisch aus Wildfang oder bei Garnelen beispielsweise Bio-Qualität. Das ist hier besonders wichtig, da Fische und Meeresfrüchte leider aufgrund unserer verschmutzten Meere häufig Schwermetalle wie Quecksilber und andere Gifte enthalten, da sie das Wasser ständig in ihren Körper aufnehmen.

Leckere Rezepte mit Lachsfilets

Das könnte Sie auch interessieren

Demenz ist Diabetes Typ 3? | Die Ernährung zählt!
♥ Alzheimer und Demenz sind fortschreitende Erkrankungen, die bisher nicht geheilt werden können. Dass bestimmte Demenz-Erkrankungen ernährungsinduziert sind oder durch kohlenhydratlastige Ernährung verstärkt werden können, wird gerade erforscht. So kann mit Low Carb bzw. ketogener Ernährung Demenz vorgebeugt aber auch Krankheitsverläufe verlangsamt und positiv beeinflusst werden.
Proteine in einer LCHF-Ernährung | Eine Übersicht
♥ Proteine sind die Baustoffe der Zellen und außerdem wichtiger Bestandteil einer LCHF-Ernährung. Einen Überblick erhalten Sie hier.
Low Carb, LCHF und Keto – Was sind die Unterschiede?
Häufig sorgen die Begriffe für Verwirrung: Low Carb ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsform, die jedoch nicht definiert ist und daher im Kohlenhydratgehalt sehr schwanken kann. LCHF dagegen enthält viele gesunde Fette und kann gleichzeitig ketogen sein. Auch die Qualität der Nahrungsmittel spielt hier eine große Rolle.