Leinsamen geschrotet
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Leinsamen geschrotet

Geschroteter Leinsamen ist grob gemahlener Leinsamen. Als Leinsamen werden die Samen des Flachses bezeichnet, die zu den ältesten Kulturpflanzen gehören. Diese werden seit jeher zur Ölgewinnung angebaut.
Leinsamen enthalten viele wertvolle Ballaststoffe und sind ein sehr hilfreiches, natürliches Mittel bei Verdauungsproblemen.

Die Flachssamen enthalten viele wertvolle Omega-3-Fettsäuren und zeichnen sich durch einen leicht nussigen Geschmack aus. In der Küche kann man sie zu Quark, Müsli oder Joghurt geben oder auch einfach nur über den Salat streuen. In der Low Carb-Szene finden die geschroteten Leinsamen Verwendung als Zutat beim Brotbacken und um Kuchen oder Gebäck herzustellen. Mit seinem nussigen Geschmack gibt es jeder Backmischung eine geschmackvolle Note.

Nährwertangaben zu Leinsamen geschrotet

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Leinsamen geschrotet entnehmen.
Nährwerte von Leinsamen geschrotetpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,5 g
Fett31,0 g
Eiweiß29,0 g
Kalorien473

Leckere Rezepte mit Leinsamen geschrotet

Das könnte Sie auch interessieren

Fette in einer LCHF-Ernährung | Infos zu Fettsäuren
♥ Kurzkettige, mittelkettige und langkettige Triglyceride haben unterschiedliche Wirkungen auf den menschlichen Körper. Wie kam es zur Angst vor Fett? Welche Fettsäuren werden bei einer gesunden Low Carb High Fat Ernährung verzehrt und welche Fette sind in großen Mengen ungesund?
Cholesterinspiegel und Ernährung: Gesunde Fette helfen!
♥ Die gängige Empfehlung bei hohem Cholesterinspiegel lautet, wenig Fett und wenn dann pflanzlich. Doch bedeutet das Essen von viel Fett gleich ungesund hoher Cholesterinspiegel? Mitnichten! Erfahren Sie hier, warum diese Rechnung nicht aufgeht und Fett wichtig ist, auch bei hohem CHolesterinspiegel.
Mehr Zuckerkranke als vermutet | Diabetes auf dem Vormarsch
♥ Diabetes ist eine der Zivilisationskrankheiten unserer Zeit und nach wie vor steigen die Zahlen Betroffener an – auch immer mehr Kinder sind darunter. Studienergebnisse zeigen, dass eine zuckerreiche, ungesunde Lebensweise großen Einfluss auf Diabetes hat und immer mehr Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuckerkrank werden. Doch was kann man tun?