Kaffee
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Kaffee

Kaffee ist das Lieblingsgetränk vieler Menschen – pur, mit Milch, mit Milchschaum, mit Schokolade, es gibt zahlreiche Variationen. Nicht alle sind für Menschen, die sich Low Carb ernähren, gleichermaßen geeignet, da gerade Milch viele Kohlenhydrate enthält.
Beim Kauf von Kaffeebohnen sollte darauf geachtet werden, dass dieser aus fairem Handel stammt und biologisch-organisch angebaut wurde. 
Gerade Kaffee ist sehr anfällig für Schimmelpilz und enthält oft Schadstoffrückstände. Beim Kauf von Kaffee, egal ob als ganze Bohne oder bereits gemahlen, sollte Wert auf ualität gelegt werden. 
Säurearmer Kaffee eignet sich oft auch für Menschen, die Sodbrennen oder andere Magenbeschwerden bekommen, wenn sie zu sauren Kaffee trinken.
Wer kein Koffein verträgt, findet zahlreiche Sorten, die koffeinhaltigem Kaffee geschmacklich mittlerweile in nichts mehr nachstehen.

Nährwertangaben zu Kaffee

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Kaffee entnehmen.
Nährwerte von Kaffeepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,3 g
Fett0,0 g
Eiweiß0,1 g
Kalorien0

Ein Tipp zu Kaffee

Pilz- und schadstofffreier Kaffee, ausgezeichnet von Paleo360 . Er erfüllt die Bedingungen, die der Erfinder des Bulletproof-Kaffees, David Asprey, für perfekten Kaffeegenuss voraussetzt.

Leckere Rezepte mit Kaffee

Das könnte Sie auch interessieren

Arteriosklerose: Ernährungstherapie, die Arterien frei macht
♥ Verstopfte und verkalkte Arterien können eine direkte Folgen von zu viel Kohlenhydraten und Zuckerkonsum sein. Bewegung und Ernährung helfen nicht nur vorzubeugen sondern auch die Arterienverkalkung aufzuhalten und die Arterien zu befreien. Ernährungstherapie ist hier unumgänglich!
Reizmagen und Reizdarm | Welche Ernährung helfen kann
♥ Um Reizmagen und Reizdarm dauerhaft zu behandeln, muss in den meisten Fällen die Ernährung auf kohlenhydratarme Kost umgestellt werden. Bei Menschen mit diffusen und ungeklärten Magen-Darm-Symptomen ohne eindeutigen Befund kann Low Carb beeindruckende Erfolge erzielen und zur Beschwerdefreiheit führen.
10 Gründe gegen Zucker | Vorteile zuckerfreier Ernährung
♥ Zucker wird für viele negative Auswirkungen im Körper verantwortlich gemacht. Die 10 wichtigsten Gründe haben wir aufgelistet. So können Sie der Zuckersucht den Kampf ansagen und haben Motivation für ein zuckerfreies Leben! Zucker umgibt uns überall, daher ist es umso spannender, was Studien und Untersuchungen zu zuckerreicher Ernährung ergeben haben.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!