Spargel, grün
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Spargel, grün

Die Spargelpflanze ist eine mehrjährige Staude mit einem Wurzelstock, der ca. 35 cm tief unter der Erdoberfläche überwintert. Jedes Jahr im Frühjahr treibt der Spargel dann mehrere Sprosse, die als Spargel geerntet werden.

Die Spargelernte beginnt gegen Ende April und dauert bis zum 24. Juni. Der Anbau des Spargels ist verhältnismäßig aufwändig und arbeitsintensiv, was sich im Preis widerspiegelt.

Grüner Spargel wächst im Gegensatz zu weißem Spargel überirdisch, wird also nicht von einer Erdschicht bedeckt. Somit ist er der Sonne jederzeit ausgesetzt und bildet deshalb Chlorophyll für die Photosynthese. Das färbt den Spargel grün.

Grüner Spargel ist im Geschmack würziger und herzhafter als der weiße Spargel. Während der weiße Spargel komplett geschält werden muß, reicht es beim grünen Spargel, nur das untere Drittel zu schälen.


 

Nährwertangaben zu Spargel, grün

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Spargel, grün entnehmen.
Nährwerte von Spargel, grünpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate2,0 g
Fett0,1 g
Eiweiß2,0 g
Kalorien0

Ein Tipp zu Spargel, grün

Grüner Spargel lässt sich problemlos einfrieren, wenn man ein paar Dinge beachtet:

-Spargel nur portionieren, nicht kochen oder blanchieren!
-Spargel nicht langsam auftauen, sondern gefroren ins kochende Wasser geben und je nach Dicke zwischen 8-10 Minuten garen.

Leckere Rezepte mit Spargel, grün

Das könnte Sie auch interessieren

Ketogene Ernährung bei Epilepsie | Epilepsie gut behandeln
♥ Manche Epilepsieformen sprechen hervorragend auf ketogene Ernährung an. Bei dieser Ernährungsweise wird sehr fettreich und extrem kohlenhydratarm gegessen. Die Fette stammen beispielsweise aus MCT-Öl, Kokosöl, Weidebutter etc. Epileptische Anfälle können gemildert oder gar ganz verhindert werden. Je früher mit der ketogenen Ernährung begonnen wird, desto besser.
Reizmagen und Reizdarm | Welche Ernährung helfen kann
♥ Um Reizmagen und Reizdarm dauerhaft zu behandeln, muss in den meisten Fällen die Ernährung auf kohlenhydratarme Kost umgestellt werden. Bei Menschen mit diffusen und ungeklärten Magen-Darm-Symptomen ohne eindeutigen Befund kann Low Carb beeindruckende Erfolge erzielen und zur Beschwerdefreiheit führen.
Gesundheit und Low Carb High Fat | Vorteil Ernährungstherapie
♥ Die Low Carb Diät ist in den letzten Jahren immer wieder Bestandteil verschiedener Kontroversen, Studien und Untersuchungen. Dass Sie zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat und sogar heilen kann, zeigt sich immer deutlicher. In dieser Übersicht finden Sie Erkrankungen, die mit Low Carb ernährungstherapeutisch behandelt werden können.