Kurkuma
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Kurkuma

Kurkuma wird auch Gelbwurz oder indischer Safran genannt und liefert dem Currypulver als größter Bestandteil die typisch leuchtend gelbe Farbe. Sie gehört zu der Familie der Ingwergewächse und ist seit mehr als 5.000 Jahren für ihre heilende Wirkung bekannt.
Kurkuma gilt als eine der ältesten Heilpflanzen der Welt. Wichtigster Inhaltsstoff ist das Curcumin, dem unter anderem eine krebshemmende, schmerzstillende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird. In der traditionellen Medizin wird es als eine Art Allheilmittel genutzt.

Kurkuma bietet vielerlei Möglichkeiten der Verwendung: man kann es Suppen oder Saucen, Fleischgerichten oder auch Gemüsepfannen beimengen.


 

Nährwertangaben zu Kurkuma

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Kurkuma entnehmen.
Nährwerte von Kurkumapro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate58,2 g
Fett9,9 g
Eiweiß7,8 g
Kalorien356

Leckere Rezepte mit Kurkuma

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Warum eigentlich LCHF?
♥ Diese Ernährungsweise ist gesund, schützt vor Übergewicht und Diabetes, hält den Blutzuckerspiegel stabil und Sie fit. Denn essen wir viele Kohlenhydrate, wird die Fettverbrennung immer wieder durch Insulin ausgebremst – dieses leert das Blut und der Blutzuckerspiegel fällt. Dieses Tief sorgt wieder für Heißhunger, und ein schwer zu durchbrechender Kreislauf beginnt.
Demenz ist Diabetes Typ 3? | Die Ernährung zählt!
♥ Alzheimer und Demenz sind fortschreitende Erkrankungen, die bisher nicht geheilt werden können. Dass bestimmte Demenz-Erkrankungen ernährungsinduziert sind oder durch kohlenhydratlastige Ernährung verstärkt werden können, wird gerade erforscht. So kann mit Low Carb bzw. ketogener Ernährung Demenz vorgebeugt aber auch Krankheitsverläufe verlangsamt und positiv beeinflusst werden.
Wundermittel Bulletproof-Kaffee | Was ist Bulletproof Coffee?
♥ Schadstofffreier Kaffee, Weidebutter und MCT-Öl bilden die Grundlage für den weltberühmten Kaffee. Hierfür vermischt man besten Kaffee die Weidebutter mit dem Öl in einem Mixer und erhält den berühmten Bulletproof-Coffee, der fit machen und beim Abnehmen helfen soll. Im Artikel erfahren Sie alles über Zusammensetzung und Wirkung.