Kokoschips
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Kokoschips

Kokoschips enthalten vile mittelkettige Triglyceride und sind mit ihrem im Vergleich zu anderen Chips geringem Kohlenhydratgehalt ein wertvoller Snack zum Knabbern für Menschen, die sich kohlenhydratarm ernähren möchten. 
Kokoschips sollten keine Zusatzstoffe enthalten sondern zu 100% aus Kokosnuss bestehen. 
Wer darüber hinaus auf nachhaltigen Bio-Anbau und fairen Handel achtet, tut auch der Umwelt etwas Gutes. 
Zur Herstellung der Chips wird das Kokosfleisch händisch aus der Schale gelöst, geschnitten und bei niedrigen Temperaturen getrocknet. 

Nährwertangaben zu Kokoschips

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Kokoschips entnehmen.
Nährwerte von Kokoschipspro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate8,0 g
Fett62,0 g
Eiweiß8,0 g
Kalorien653

Leckere Rezepte mit Kokoschips

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat Ernährung: Nicht für jeden geeignet
♥ Obwohl LCHF eine gesundheitsfördernde Ernährung ist, deren Wirksamkeit in zig Studien bewiesen wurde, gibt es Menschen, die sie nicht durchführen dürfen oder sehr vorsichtig sein müssen. Dies ist meist bei bestimmten Vorerkrankungen der Fall, bei denen bei einer Ernährungsumstellung auch unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden muss.
Fettleber durch Fructose und Co. | Was tun bei Fettleber?
♥ Dass eine Fettleber nicht durch den Verzehr zu vielen Fetts sondern durch Zucker, speziell Fructose bzw. Isoglucose entsteht, ist vielen nicht bekannt. Fast jeder dritte Erwachsene leidet an Fettleber, viele, ohne es zu merken, da eine Leberverfettung anfangs oft gar keine Beschwerden macht. Mit konsequenter Low Carb Ernährung lässt sich die nicht-alkoholische Fettleber therapieren und kann komplett regenerieren.
Low Carb ist nicht immer kohlenhydratarm: Studien interpretieren
Immer wieder erscheinen unterschiedliche Artikel, die widersprüchliche Aussagen zu Ernährung treffen - wie haben uns ein paar Studien genauer angesehen und erklären, warum Studien häufig zu negativen Ergebnissen über Low Carb kommen. Denn betrachtet man diese genauer, sieht man, dass gar keine Low Carb Ernährung im engeren Sinn durchgeführt wurde!

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!