Hanfmehl
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Hanfmehl

Hanfmehl verleiht den Speisen einen nussigen Geschmack. Es besitzt einen hohen Anteil an Ballaststoffen und ist wertvoller Lieferant von Mineralstoffen und Eiweiß. Rauschmittel werden den Hanfsamen vollständig entzogen. Es besteht also keine Gefahr, von Hanfmehl berauscht zu werden.
Hanfmehl eignet sich vorzugsweise für deftige Speisen und wird wegen seines nussigen Geschmacks in der Regel nur in kleinen Mengen zum Hauptmehl ergänzt.

 

Nährwertangaben zu Hanfmehl

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Hanfmehl entnehmen.
Nährwerte von Hanfmehlpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate3,1 g
Fett8,1 g
Eiweiß29,9 g
Kalorien290

Ein Tipp zu Hanfmehl

Erhältlich sind Hanfsamen z.B. im Reformhaus, im Naturkostladen oder im Bio-Supermarkt.

Leckere Rezepte mit Hanfmehl

Das könnte Sie auch interessieren

Fettleber durch Fructose und Co. | Was tun bei Fettleber?
♥ Dass eine Fettleber nicht durch den Verzehr zu vielen Fetts sondern durch Zucker, speziell Fructose bzw. Isoglucose entsteht, ist vielen nicht bekannt. Fast jeder dritte Erwachsene leidet an Fettleber, viele, ohne es zu merken, da eine Leberverfettung anfangs oft gar keine Beschwerden macht. Mit konsequenter Low Carb Ernährung lässt sich die nicht-alkoholische Fettleber therapieren und kann komplett regenerieren.
Makronährstoff- und Kalorienberechnung | Low Carb mit FDDB App
♥ Wer genau auf seine Nährstoffe achten möchte, für den kann auch bei einer LCHF-Ernährung eine App hilfreich sein. Wir stellen die FDDB-App vor, die Ihnen hilft, Ihre Kalorienzufuhr im Auge zu behalten und Ihre Nährstoffverteilung ideal nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Wie Sie die App am besten nutzen und welche Funktionen sie hat, erfahren Sie hier!
Low Carb, LCHF und Keto – Was sind die Unterschiede?
Häufig sorgen die Begriffe für Verwirrung: Low Carb ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsform, die jedoch nicht definiert ist und daher im Kohlenhydratgehalt sehr schwanken kann. LCHF dagegen enthält viele gesunde Fette und kann gleichzeitig ketogen sein. Auch die Qualität der Nahrungsmittel spielt hier eine große Rolle.