Dill, getrocknet
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Dill, getrocknet

Dill wird in Deutschland vor allem als Gewürz für Gurken, Joghurtdips, Salate oder Fisch verwendet. Es hat, wie Fenchel, einen leichten, milden Anisgeschmack und seine Samen werden bei Magen-Darm-Beschwerden, vor allem Blähungen, eingesetzt.
Im Sommer kann Dill in einigen Supermärkten und auf Wochenmärkten frisch gekauft werden, ansonsten erhält man es in getrockneter Form das ganze Jahr über, wenn es hier auch viel an Aroma einbüßt.
Dill sollte immer erst zu Beginn eines Kochvorgangs beigegeben werden, da es sonst seine Aromen verliert.

Nährwertangaben zu Dill, getrocknet

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Dill, getrocknet entnehmen.
Nährwerte von Dill, getrocknetpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate36,0 g
Fett3,8 g
Eiweiß18,0 g
Kalorien256

Leckere Rezepte mit Dill, getrocknet

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Warum eigentlich LCHF?
♥ Diese Ernährungsweise ist gesund, schützt vor Übergewicht und Diabetes, hält den Blutzuckerspiegel stabil und Sie fit. Denn essen wir viele Kohlenhydrate, wird die Fettverbrennung immer wieder durch Insulin ausgebremst – dieses leert das Blut und der Blutzuckerspiegel fällt. Dieses Tief sorgt wieder für Heißhunger, und ein schwer zu durchbrechender Kreislauf beginnt.
Fructose, Glucose und Co. | Verschiedene Zuckerarten
♥ Zucker schadet unserem Körper, wenn er zu häufig und in zu großen Mengen verzehrt wird. Doch es gibt verschiedene Arten, manche mehr und manche weniger schädigend. Was ist Glucose und wo kommt sie vor, worum handelt es sich bei Fructose und ist diese nicht eigentlich gesund? Alle Infos hier!
Was sind exogene Ketone? | Exogene Ketone und MCTs im Überblick
MCT-Öl ist mittlerweile vielen Menschen bekannt, die sich kohlenhydratarm ernähren, aber was hat es mit exogenen Ketonen auf sich? Ketone sind Energiequellen, die der Körper nutzen kann, wenn er sich im Fettstoffwechsel befindet. In Ketose verbrennen wir eine Menge Fett und sind ausdauernder und leistungsfähiger. Wie exogene Ketone hier helfen können, erfahrt ihr im Artikel.