Dill, getrocknet
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Dill, getrocknet

Dill wird in Deutschland vor allem als Gewürz für Gurken, Joghurtdips, Salate oder Fisch verwendet. Es hat, wie Fenchel, einen leichten, milden Anisgeschmack und seine Samen werden bei Magen-Darm-Beschwerden, vor allem Blähungen, eingesetzt.
Im Sommer kann Dill in einigen Supermärkten und auf Wochenmärkten frisch gekauft werden, ansonsten erhält man es in getrockneter Form das ganze Jahr über, wenn es hier auch viel an Aroma einbüßt.
Dill sollte immer erst zu Beginn eines Kochvorgangs beigegeben werden, da es sonst seine Aromen verliert.

Nährwertangaben zu Dill, getrocknet

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Dill, getrocknet entnehmen.
Nährwerte von Dill, getrocknetpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate36,0 g
Fett3,8 g
Eiweiß18,0 g
Kalorien256

Leckere Rezepte mit Dill, getrocknet

Das könnte Sie auch interessieren

Produkttipps zum Kochen| LCHF gesund - Ernährung
♥ Töpfe, Pfannen und Co. werden hier von uns vorgestellt, die sich als hilfreich in der LCHF-Küche oder einfach als schöne Accessoires erwiesen haben.
Unterschied Kohlenhydrate in der Ernährung | Einfach vs. komplex
♥ Eine Low Carb Diät ist niemals kohlenhydratfrei, denn das wäre gar nicht möglich. Wichtig ist beim Verzehr von Kohlenhydraten, ob wir einfache oder komplexe zu uns nehmen, denn Kohlenhydrate werden unterschiedlich schnell in Glucose abgebaut und beeinflussen so unseren Blutzuckerspiegel unterschiedlich.
Regional, saisonal, bio | Was ist besser und nachhaltiger?
♥ Sollte man bevorzugt bio kaufen, auch wenn die Tomaten aus Spanien kommen? Oder ist das wichtigste Kriterium regionale Produktion? Hierbei gibt es ein paar Hintergründe, die man wissen wollte, um gute Entscheidungen zu treffen und im Supermarkt die richtige Wahl für Umwelt, Mensch und Natur zu treffen.