Dill, getrocknet
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Dill, getrocknet

Dill wird in Deutschland vor allem als Gewürz für Gurken, Joghurtdips, Salate oder Fisch verwendet. Es hat, wie Fenchel, einen leichten, milden Anisgeschmack und seine Samen werden bei Magen-Darm-Beschwerden, vor allem Blähungen, eingesetzt.
Im Sommer kann Dill in einigen Supermärkten und auf Wochenmärkten frisch gekauft werden, ansonsten erhält man es in getrockneter Form das ganze Jahr über, wenn es hier auch viel an Aroma einbüßt.
Dill sollte immer erst zu Beginn eines Kochvorgangs beigegeben werden, da es sonst seine Aromen verliert.

Nährwertangaben zu Dill, getrocknet

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Dill, getrocknet entnehmen.
Nährwerte von Dill, getrocknetpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate36,0 g
Fett3,8 g
Eiweiß18,0 g
Kalorien256

Leckere Rezepte mit Dill, getrocknet

Das könnte Sie auch interessieren

Krebs und ketogene Ernährung | Die Therapie unterstützen
♥ Wer an Krebs erkrankt ist, kann seinen Körper unterstützen, indem er ernährungstherapeutische Maßnahmen ergreift. So zeigen Studien, dass Krebs durch ketogene Ernährung im Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden kann bzw. andere medikamentöse Therapien besser vertragen werden.
Mittelmeer-Diät gegen Demenz | LCHF-Infos und News
♥ Die sogenannte Mittelmeer-Diät scheint vorbeugend gegen Demenz zu helfen. Dieser Umstand wird nun weiter erforscht! Was steckt dahinter?
Isoglucose – süße Gefahr für Verbraucher | Was ist Isoglucose?
♥ Isoglucose ist ein billiger Zuckersirup, der meistens aus Mais hergestellt wird. Da er so günstig produziert werden kann, wird er in der Industrie zunehmend eingesetzt. In der EU gibt es hierfür seit Ende 2017 keine Quotenregelung mehr, so dass Verbraucher nun besonders gut Inhaltsstoffe studieren müssen, wenn sie Isoglucose vermeiden wollen.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!