Oliven schwarz, trocken
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Oliven schwarz, trocken

Die Olive ist die Steinfrucht des Olivenbaums, der im Mittelmeerraum wächst. Es gibt viele verschiedene Olivenbaumarten und entsprechend viele Olivensorten. Alle Oliven sind anfangs grün, werden aber im Verlauf ihrer Reifung dunkler. Schwarze Oliven sind also voll ausgereift und werden meist ab November/Dezember geerntet. Ihr Geschmack ist milder und aromatischer als die der grünen Oliven.
Doch Vorsicht, es gibt auch künstlich gefärbte Oliven! Einige Hersteller helfen nach, um Zeit und Geld zu sparen. Zum Einsatz kommt in diesem Fall Eisen-II-Gluconat, was durch Oxidation zu einer Verfärbung der Oliven führt. Am besten auf die Zutatenliste achten, denn das Oxidationsmittel muß als Inhaltsstoff aufgeführt werden.
 

Nährwertangaben zu Oliven schwarz, trocken

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Oliven schwarz, trocken entnehmen.
Nährwerte von Oliven schwarz, trockenpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate7,0 g
Fett11,0 g
Eiweiß1,0 g
Kalorien120

Ein Tipp zu Oliven schwarz, trocken

Schwarze trockene Oliven haben einen sehr intensiven Geschmack, manche empfinden es als bitter. Wenn Sie dies nicht mögen, nehmen Sie eingelegte milde schwarze Oliven.

Leckere Rezepte mit Oliven schwarz, trocken

Das könnte Sie auch interessieren

Schilddrüse und Autoimmunerkrankungen | Mit Ernährung heilen
♥ Die Gesundheit der Schilddrüse ist extrem wichtig für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Autoimmunerkrankungen können durch zuckerreiche, kohlenhydratlastige Ernährung befeuert werden. Eine Low Carb Ernährung kann hier große Erfolge erzielen.
Low Carb Saisonkalender | Was ist wann erhältlich?
♥ Viele Menschen möchten sich saisonal ernähren und möglichst wenig Importprodukte kaufen. Dieser Low Carb-Saisonkalender gibt einen Überblick.
Low Carb High Fat | Ketogene Ernährung: Bin ich in Ketose?
♥ Woher wissen Sie nun eigentlich, ob Sie sich in Ketose befinden? Jeder Körper hat hier einen anderen Grenzwert, aber häufig gelangt man bei einer Beschränkung von 20-30 g KH am Tag in Ketose. In diesem Zustand verbrennt der Körper Fett und nutzt Fett als primäre Energiequelle. Mit Low Carb High Fat kann man in Ketose gelangen.