Pecorino-Käse
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Pecorino-Käse

Originaler Pecorino stammt meist aus Sizilien und wird aus Schafsmilch hergestellt. Abhängig von der Region gibt es verschiedene Käsevarianten, von denen vier namentlich geschützt sind und leicht an dem D.O.P.-Siegel erkennbar sind, das für eine geschützte Ursprungsbezeichnung steht (Pecorino romano, Pecorino sardo, Pecorino siciliano, Pecorino toscano). Heute werden aber auch kostengünstigere Varianten aus Kuh- und Ziegenmilch angeboten, denn der Name "Pecorino" selbst ist nicht geschützt.

Der Geschmack, die Konsistenz und die Verwendung des Pecorinos ist abhängig von seiner Zubereitungsart, der Lagerung und der Reifezeit. Pecorino kann im Geschmack mild als auch würzig sein und es gibt ihn von weich bis fest.
Junger, noch weicher Pecorino schmeckt noch mild und eignet sich sehr gut für Käseplatten, Raclette, Salat oder zu Trauben und Oliven. Älterer, fester Pecorino ist würziger und wird hauptsächlich zum Streuen oder Reiben verwendet, z.B. für Gemüse oder Pasta.

Nährwertangaben zu Pecorino-Käse

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Pecorino-Käse entnehmen.
Nährwerte von Pecorino-Käsepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate1,0 g
Fett33,0 g
Eiweiß22,0 g
Kalorien400

Ein Tipp zu Pecorino-Käse

Pecorino lässt sich am besten im Kühlschrank lagern. In Pergamentpapier eingewickelt hält er wochenlang.

Leckere Rezepte mit Pecorino-Käse

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Was muss ich vorher beachten?
♥ Kopflos in eine Ernährungsumstellung stürzen ist nie ratsam – wir haben zusammengefasst, auf was Sie in gesundheitlicher Hinsicht achten müssen. So kann es für manche Menschen angezeigt sein, vorher gründliche Untersuchungen vornehmen zu lassen oder besonders behutsam vorzugehen.
Low Carb High Fat | Bildung von Ketonkörpern
♥ Wer sich im Fettstoffwechsel bzw. katabolen Stoffwechsel befindet, also viel Fett und wenig Kohlenhydrate isst, nutzt als Energiequelle Ketonkörper. Diese werden in den Zellen der Leber gebildet und versorgen den Körper mit langanhaltender Energie. Die Ketonkörper können von fast allen Zellen genutzt werden und die Blut-Hirn-Schranke überwinden.
Cholesterinspiegel und Ernährung: Gesunde Fette helfen!
♥ Die gängige Empfehlung bei hohem Cholesterinspiegel lautet, wenig Fett und wenn dann pflanzlich. Doch bedeutet das Essen von viel Fett gleich ungesund hoher Cholesterinspiegel? Mitnichten! Erfahren Sie hier, warum diese Rechnung nicht aufgeht und Fett wichtig ist, auch bei hohem CHolesterinspiegel.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!