Currypaste, grün
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Currypaste, grün

Currypasten sind wichtiger Bestandteil der asiatischen Küche und bestehen aus verschiedenen Kräutern und Gewürzen und sind, je nach Zutaten, unterschiedlich scharf. Grüne Currypasten sind in der Regel schärfer als rote und sollten sparsam dosiert werden. Sie besteht etwa zur Hälfte aus grünen thailändischen Chilischoten und diese sind besonders scharf.
Wenn Sie keine zuckerfreie Currypaste in Ihrem Supermarkt finden, können Sie diese mit ihren gewünschten Zutaten auch selbst herstellen.
Zuckerfreie grüne Currypaste
Zuckerfreie grüne Currypaste
Grüne Currypaste enthält häufig eine ganze Menge Zucker oder Stärke, diese hier nicht! Asiafans, die zuckerfrei leben möchten, können hier deshalb zugreifen und ihre Speisen mit dieser Paste würzen.
ab 9,78 € (9,78 € / kg) Jetzt kaufen

Nährwertangaben zu Currypaste, grün

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Currypaste, grün entnehmen.
Nährwerte von Currypaste, grünpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate2,9 g
Fett7,0 g
Eiweiß4,2 g
Kalorien75

Ein Tipp zu Currypaste, grün

Zuckerfreie grüne Currypasten verfeinern alle asiatischen Gerichte und schmecken hervorragend zu Gemüse und Fisch.

Leckere Rezepte mit Currypaste, grün

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb und Low Carb High Fat: Was ist der Unterschied?
♥ Low Carb ist ein weit gefasster, nicht klar definierter Begriff und nicht jeder, der sich nach LCHF ernährt schränkt die Kohlenhydrate gleich stark ein. LCHF muss zum Beispiel nicht zwingend ketogen sein, ist es aber häufig. Gemeinsam ist Low Carb, Low Carb High Fat und Keto eine Kohlenhydratreduktion. Ab einer bestimmten Menge Kohlenhydrate können diese schwer gesundheitsschädigend sein.
Low Carb High Fat: Mehr Fett in die Nahrung bringen!
♥ Wer seit jeher eher fettarm isst, hat es anfangs schwer, fettreich zu essen. Hier erhalten Sie Tipps um Ihren Alltag ein wenig aufzufetten! So können zusätzliche fettreiche Dips, eine Extraportion Öl in der Pfanne und Salat, das nur ein Öldressing hat, die neue Ernährung unterstützen und Sie langanhaltend mit Energie versorgen.
6 Tipps für Kochneulinge | Low Carb Ernähung einfach umsetzen
♥ Wer seine Ernährung umstellt und vorher nie gekocht hat, muss sich nicht nur an die neuen Geschmäcker gewöhnen - kochen gehört nun auch dazu! Fett ist ein Geschmacksträger, und so schmeckt Low Carb High Fat, wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, besonders lecker! Hier sind Tipps, wie Sie als Kochneuling die neue Ernährung umsetzen.