Lebkuchengewürz
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Lebkuchengewürz

Lebkuchengewürz ist eine spezielle Gewürzmischung, die, wie der Name schon sagt, vorrangig bei Lebkuchen seine Anwendung findet. Sie sorgen für den typisch weihnachtlichen Geschmack und werden auch bei anderem Weihnachtsgebäck als Mischung eingesetzt.
Eine typische Gewürzmischung enthält zum Beispiel Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer, Piment und Muskat.
Die Mischungen variieren etwas, je nach Hersteller. Natürlich kann ein Lebkuchengewürz aus den entsprechenden Lieblingszutaten auch selbst zusammengemischt werden.

Nährwertangaben zu Lebkuchengewürz

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Lebkuchengewürz entnehmen.
Nährwerte von Lebkuchengewürzpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate41,5 g
Fett11,5 g
Eiweiß7,0 g
Kalorien323

Leckere Rezepte mit Lebkuchengewürz

Das könnte Sie auch interessieren

Blutzuckerschwankungen behandeln – richtig essen und ernähren
♥ Starke Blutzuckerschwankungen treten bei Menschen auf, die viele Kohlenhydrate essen und bei Menschen, die überempfindlich auf Kohlenhydrate reagieren (Kohlenhydratempfindlichkeit). Viele Menschen vertragen Kohlenhydrate nicht – sie reagieren mit Blutzuckerschwankungen, die ihren Körper dauerhaft schwer belasten. Sind Sie betroffen?
Regional, saisonal, bio | Was ist besser und nachhaltiger?
♥ Sollte man bevorzugt bio kaufen, auch wenn die Tomaten aus Spanien kommen? Oder ist das wichtigste Kriterium regionale Produktion? Hierbei gibt es ein paar Hintergründe, die man wissen wollte, um gute Entscheidungen zu treffen und im Supermarkt die richtige Wahl für Umwelt, Mensch und Natur zu treffen.
Neurodermitis, Schuppenflechte & Co: Richtig essen für die Haut
Die Anzahl an Hauterkrankungen nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu, auch zunehmend Kinder sind schon betroffen. Viele Hauterkrankungen gelten als unheilbar, die Betroffenen leiden sehr. Doch zucker- und weizenfreie Ernährung kann wahre Wunder bewirken, wenn Reizstoffe in der Nahrung gut vermieden werden.