Gorgonzola
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Gorgonzola

Beim Gorgonzola handelt es sich um einen norditalienischen Blauschimmelkäse, dessen Ursprungsbezeichnung geschützt ist. Echter Gorgonzola darf nur in der Lombardei und im Piemont hergestellt werden. Seine Echtheit erkennt man als Verbraucher an dem kleinen "g" auf der Alufolien-Verpackung.

 

Nährwertangaben zu Gorgonzola

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Gorgonzola entnehmen.
Nährwerte von Gorgonzolapro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,4 g
Fett30,0 g
Eiweiß20,0 g
Kalorien358

Ein Tipp zu Gorgonzola

Damit der Gorgonzola sein Aroma entfalten kann, sollte man ihn ein halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank holen.

Leckere Rezepte mit Gorgonzola

Das könnte Sie auch interessieren

Hormonsystem und Kohlenhydrate | Hormone in Balance
♥ Gesunde Fette spielen für unser Hormonsystem eine wichtige Rolle, diese sollten ausreichend verzehrt werden. Gluten und Zucker beeinflussen außerdem stark und nachhaltig unser Hormonsystem. Auch Fertigprodukte sollten vermieden werden. So leiden Frauen mit Zöliakie häufig auch an schwankenden Hormonspiegeln.
Mehr Zuckerkranke als vermutet | Diabetes auf dem Vormarsch
♥ Diabetes ist eine der Zivilisationskrankheiten unserer Zeit und nach wie vor steigen die Zahlen Betroffener an – auch immer mehr Kinder sind darunter. Studienergebnisse zeigen, dass eine zuckerreiche, ungesunde Lebensweise großen Einfluss auf Diabetes hat und immer mehr Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuckerkrank werden. Doch was kann man tun?
Zuckerersatzstoff Birkenzucker | Was sind Xylit und Erythrit?
♥ Xylit ist ein sogenannter Zuckeralkohol und kommt als Zuckeraustauschstoff zum Einsatz. Xylit ist gut gegen Karies und erhöht den Blutzuckerspiegel nur minimal, Erythrit gar nicht. Daher sind die beiden Zuckerersatzstoffe beliebt bei zuckerfreier Ernährung.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!