Butterschmalz
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Butterschmalz

Butterschmalz wird aus Butter hergestellt und besteht fast vollständig aus Fett, Eiweiß und Wasser werden der Butter bei der Herstellung nahezu komplett entzogen. Butterschmalz kann bei Temperaturen von bis zu über 200 Grad eingesetzt werden und eignet sich deshalb sogar zum Frittieren. 
Butterschmalz ist lactosefrei und sehr lange haltbar.

Nährwertangaben zu Butterschmalz

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Butterschmalz entnehmen.
Nährwerte von Butterschmalzpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,0 g
Fett99,0 g
Eiweiß0,0 g
Kalorien898

Ein Tipp zu Butterschmalz

Butterschmalz eignet sich ideal zum Braten auch bei hohen Temperaturen! Butterschmalz aus Weidemilch stammt von grasgefütterten Kühen, die fast das ganze Jahr im Freien verbringen dürfen.

Leckere Rezepte mit Butterschmalz

Das könnte Sie auch interessieren

Ketogene Ernährung bei Epilepsie | Epilepsie gut behandeln
♥ Manche Epilepsieformen sprechen hervorragend auf ketogene Ernährung an. Bei dieser Ernährungsweise wird sehr fettreich und extrem kohlenhydratarm gegessen. Die Fette stammen beispielsweise aus MCT-Öl, Kokosöl, Weidebutter etc. Epileptische Anfälle können gemildert oder gar ganz verhindert werden. Je früher mit der ketogenen Ernährung begonnen wird, desto besser.
Supportbereich LCHF gesund | Ein Überblick
♥ Hier erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über alle in den Rezepten verwendeten Lebensmittel, Produkt- Lebensmittel- und Buchtipps.
Low Carb, LCHF und Keto – Was sind die Unterschiede?
Häufig sorgen die Begriffe für Verwirrung: Low Carb ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsform, die jedoch nicht definiert ist und daher im Kohlenhydratgehalt sehr schwanken kann. LCHF dagegen enthält viele gesunde Fette und kann gleichzeitig ketogen sein. Auch die Qualität der Nahrungsmittel spielt hier eine große Rolle.