Limetten
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Limetten

Limetten gehören zu den Zitrusfrüchten und sind im Gegensatz zu Zitronen deutlich kleiner und grün statt gelb. Außerdem schmecken sie aromatischer und intensiver, sind milder und saftiger. So kennt man die Verwendung von Limetten z.B. bei Cocktails, für die die Zitronen meist zu sauer sind. Was beide jedoch gemeinsam haben ist ihr hoher Gehalt an Vitamin C.

Limetten kann man ausgepresst als Saft oder Säuerungsmittel verwenden. Sie sind hervorragend geeignet als Beigabe zu Fleisch- oder Fischgerichten, in Salatsoßen, Quarkspeisen, Speiseeis, Limettenkonfitüre und Mixgetränken.

Nährwertangaben zu Limetten

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Limetten entnehmen.
Nährwerte von Limettenpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate11,0 g
Fett0,2 g
Eiweiß0,7 g
Kalorien30

Ein Tipp zu Limetten

Braucht man nur einen kleinen Spritzer Limettensaft, sticht man am besten einfach nur ein Loch in die Limette und presst sie etwas aus, statt sie anzuschneiden. So trocknet die Frucht nicht so schnell aus.

Leckere Rezepte mit Limetten

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Kurz erklärt um was es geht
♥ Was steckt hinter Low Carb High Fat und wie kann es sein, dass man mit dem Verzehr gesunder Fette abnehmen kann? Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate wechseln wir die Energiequelle und gelangen daher in den Fettstoffwechsel. Kurz zusammengefasst verschaffen wir Ihnen hier einen Überblick!
Hormonsystem und Kohlenhydrate | Hormone in Balance
♥ Gesunde Fette spielen für unser Hormonsystem eine wichtige Rolle, diese sollten ausreichend verzehrt werden. Gluten und Zucker beeinflussen außerdem stark und nachhaltig unser Hormonsystem. Auch Fertigprodukte sollten vermieden werden. So leiden Frauen mit Zöliakie häufig auch an schwankenden Hormonspiegeln.
Mittelmeer-Diät gegen Demenz | LCHF-Infos und News
♥ Die sogenannte Mittelmeer-Diät scheint vorbeugend gegen Demenz zu helfen. Dieser Umstand wird nun weiter erforscht! Was steckt dahinter?