Rezept Low Carb: Würziges Tomaten-Zucchinigemüse - LCHF-gesund.de

Low Carb: Würziges Tomaten-Zucchinigemüse
mit Garnelen und Parmesan

Low Carb: Würziges Tomaten-Zucchinigemüse - mit Garnelen und Parmesan
18 MinArbeitszeit
25 MinZubereitung
35 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

3,8 (28)
Bewertung
Low Carb: Würziges Tomaten-Zucchinigemüse - mit Garnelen und Parmesan
Ulrike
lchf-gesund.de
Dieses fruchtig-leckere Gemüse hat u.a. aufgrund der Zwiebel eine ganze Menge Kohlenhydrate und ist daher für Ketarier nicht geeignet – alle anderen können hier jedoch beherzt zuschlagen. Wer es gerne trotzdem versuchen möchte, kann die Zwiebel einfach weglassen und spart ein paar Kohlenhydrate ein.

Die Garnelen liefern gesundes Eiweiß, das Gemüse andere wichtige Nährstoffe und das Kokosöl sorgt für die nötige Portion Fett um lange satt zu bleiben. 

Wer großen Hunger hat, kann noch etwas mehr Blumenkohlreis dazu zubereiten, aber wer beispielsweise noch ein kleines Dessert unterkriegen möchte, ist mit diesem Abendessen bestens beraten.

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Zubereitung

  • Waschen Sie die Zucchini, entfernen Sie die Enden und schneiden Sie sie in dünne Scheiben.
  • Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie in grobe Würfel.
  • Waschen und halbieren Sie die Cherrytomaten.
  • Erhitzen Sie Kokosöl in einer Pfanne und geben Sie italienische Kräuter in das Öl. Schwenken Sie die Kräuter darin und lassen Sie sie etwas heiß werden.
  • Geben Sie das Gemüse in die Pfanne.
  • Würzen Sie das Gemüse mit viel Paprikapulver, frisch gepresstem Knoblauch, Salz und Pfeffer.
  • Geben Sie das Tomatenmark dazu, verrühren Sie gründlich und gießen Sie mit Brühe auf.
  • Lassen Sie das Gemüse etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln und rühren Sie gelegentlich um.
  • In der Zwischenzeit häckseln Sie den gewaschenen Blumenkohl mit der Küchenmaschine zu Blumenkohlreis und waschen die Garnelen ab.
  • Falls noch nicht bereits geschehen, entfernen Sie den Darm.
  • Halbieren Sie die Oliven.
  • Wenn das Gemüse eingeköchelt ist, geben Sie die Garnelen zum Gemüse und lassen Sie es weitere 3-4 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln, bis die Garnelen gar sind.
  • Zum Schluss rühren Sie die Oliven unter und lassen Sie diese kurz Wärme annehmen. Geben Sie auch den Blumenkohl kurz mit zum Garnelen-Gemüse, damit dieser warm wird.
  • Garnieren Sie alles mit geriebenem Parmesan.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Hinweise zu den Zutaten

  • Gemüsebrühe, zuckerfrei: Hier müssen Sie besonders gut auf die Zutaten achten! Es gibt in Bioläden einige wenige zuckerfreie Gemüsebrühen. Wenn Sie keine finden und sehr empfindlich auf Kohlenhydrate reagieren, sollten Sie diese selbst herstellen.
  • Garnelen: Achten Sie bei Garnelen auf Bio-Qualität oder dass diese aus westeuropäischer Zucht stammen. Gerade Garnelen werden häufig unter schlimmsten Bedingungen gezüchtet – auf solche aus asiatischen Ländern sollten Sie verzichten, denn die Garnelen leben dort häufig in Becken voller Medikamente und Exkremente.
  • Kokosöl: Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd. Tipp: Kokosöl mit top Qualität günstig kaufen
  • Cherry-/Rispentomaten, mittelgroß: Wenn Sie sehr kleine Cherry-/Rispentomaten gekauft haben, nehmen Sie die doppelte oder dreifache Menge. Wir kalkulieren in den Rezepten mit Tomaten die 30 - 35 g pro Stück wiegen.
  • Paprikapulver edelsüß: Paprikapulver entfaltet sein Aroma erst zusammen mit Fett. Deshalb sollte man es bei mittlerer Hitze in Fett oder z.B. auch Olivenöl anbraten. Ist das Fett zu heiß, kann es passieren, dass das Gewürz bitter wird.
  • Zucchini, mittelgroß: Zucchini kann manchmal auch sehr bitter schmecken – dann enthält sie für den Menschen giftige Stoffe (Cucurbitacine) und sollte unter keinen Umständen gegessen werden. Probieren Sie immer erst ein kleines Stück rohe Zucchini, bevor Sie damit kochen und sich anschließend ärgern, weil Sie eine ganze Mahlzeit wegwerfen müssen.
  • Zwiebel rot, groß: Wenn Sie das Schneidebrett und das Messer vor dem Schneiden kurz mit kaltem Wasser abspülen, brennen die Augen beim Schneiden nicht so sehr.
  • Pfeffer: Mahlen Sie den Pfeffer wenn möglich selbst, da dieser aromatischer als vorgemahlener Pfeffer ist. Und noch ein Tipp: Besser nicht mit der Pfeffermühle über dem Kochtopf würzen, denn durch die im aufsteigenden Dampf enthaltene Feuchtigkeit kann das Mahlwerk geschädigt werden.
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Zutaten für dieses Rezept kaufen

Kokosöl
Kokosöl
Kokosöl sollte in jedem Fall Bioqualität haben. Dieses ist nativ und kaltgepresst und gilt als besonders gesundheitsfördernd.
ab EUR 8,49 Jetzt kaufen

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Gemüsebrühe, zuckerfrei 0,6 g 0,1 g 0,1 g 2 150,0 g 0,9 g 0,2 g 0,2 g 3 0,14
Garnelen 0,1 g 0,6 g 11,1 g 75 80,0 g 0,1 g 0,5 g 8,9 g 60 0,05
Blumenkohl 2,3 g 0,3 g 2,5 g 28 50,0 g 1,2 g 0,2 g 1,2 g 14 0,06
Parmesan, gerieben 4,1 g 25,8 g 35,6 g 374 25,0 g 1,0 g 6,5 g 8,9 g 94 0,65
Kokosöl 0,0 g 100,0 g 0,0 g 830 22,5 g 0,0 g 22,5 g 0,0 g 187
Oliven, grün 4,0 g 17,0 g 1,4 g 185 36,0 g 1,4 g 6,1 g 0,5 g 67 3,15
Cherry-/Rispentomaten, mittelgroß 2,8 g 0,1 g 0,8 g 15 75,0 g 2,1 g 0,1 g 0,6 g 11 0,03
Paprikapulver edelsüß 34,9 g 13,0 g 14,8 g 359 0,5 g 0,2 g 0,1 g 0,1 g 2 0,26
Kräutermischung, italienisch 47,0 g 8,0 g 12,0 g 349 2,0 g 0,9 g 0,2 g 0,2 g 7 0,14
Zucchini, mittelgroß 2,2 g 0,4 g 1,6 g 19 187,5 g 4,1 g 0,8 g 3,0 g 36 0,11
Zwiebel rot, groß 4,9 g 0,2 g 1,3 g 28 75,0 g 3,7 g 0,2 g 0,9 g 21 0,03
Knoblauchzehe 28,5 g 0,1 g 6,0 g 142 1,5 g 0,4 g 0,0 g 0,1 g 2 0,00
Pfeffer 52,0 g 3,3 g 10,9 g 285 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,05
Tomatenmark 20,6 g 1,2 g 6,2 g 126 9,0 g 1,9 g 0,1 g 0,6 g 11 0,04
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 1,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Gesamt 715,0 g 17,9 g 37,2 g 25,2 g 514 0,86

Über dieses Rezept

Low Carb: Würziges Tomaten-Zucchinigemüse - ♥ Leichtes Abendessen voller gesunder Proteine: simpel in der Zubereitung und dafür würzig und lecker im Geschmack ist das Garnelengemüse. - LCHF-gesund.de
Low Carb: Würziges Tomaten-Zucchinigemüse - mit Garnelen und Parmesan
♥ Leichtes Abendessen voller gesunder Proteine: simpel in der Zubereitung und dafür würzig und lecker im Geschmack ist das Garnelengemüse.

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!