Rezept Low Carb: Zucchini-Paprika-Antipasti - LCHF-gesund.de

Low Carb: Zucchini-Paprika-Antipasti
Mediterran mit Pinienkernen

Low Carb: Zucchini-Paprika-Antipasti - Mediterran mit Pinienkernen
20 MinArbeitszeit
12 MinZubereitung
32 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

4,3 (16)
Bewertung
Ulrike
lchf-gesund.de
Rezept Low Carb: Zucchini-Paprika-Antipasti - LCHF-gesund.deIn etwas mehr als einer halben Stunde leckeres Antipasti zaubern? Das geht ganz einfach mit Paprika und Zucchini.

Antipasti sind eine tolle Beilage zu Gegrilltem, schmecken klasse als kleiner Snack, lassen sich in Tupperdosen mit auf Reisen nehmen und enthalten viele gesunde Fette.
Der Vorteil gegenüber gekauften Antipasti: Es ist viel günstiger und zudem sind keine raffinierten Öle oder Zucker enthalten.
Viele Antipasti, die man so im Supermarkt kaufen kann, enthalten in irgendeiner Form Zucker, weshalb ich diese nicht kaufe.

Wem Pinienkerne zu teuer sind der kann auch geröstete Mandelblättchen dazu machen, auch das schmeckt sehr lecker!

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Vorbereitungen

  • Heizen Sie den Backofen auf 190 Grad Umluft vor.

Zubereitung

  • Waschen Sie die Zucchini, entfernen Sie die Enden und schneiden Sie sie längs in 0,3 bis 0,4 cm dicke Streifen.
  • Waschen Sie den Paprika und entfernen Sie das Gehäuse. Schneiden Sie ihn in ca. 1-1,5 cm dicke Streifen.
  • Geben Sie Olivenöl mit Salz und Pfeffer in eine Schüssel und wenden Sie das Gemüse darin.
  • Geben Sie es anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie es 12 Minuten im Ofen.
  • Mischen Sie ein Dressing aus Essig, gehacktem Basilikum, Olivenöl (das ist die unter Zutaten angegebene Menge) und etwas Salz.
  • Wenn das Gemüse etwas abgekühlt ist, legen Sie es in eine Schüssel und geben Sie das Dressing darüber, heben Sie es vorsichtig unter.
  • Rösten Sie Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett an und hobeln Sie den Parmesan.
  • Servieren Sie das Gemüse mit den Pinienkernen und dem Parmesan.
  • Sie können das Gemüse auch über Nacht ziehen lassen, dann schmeckt es noch intensiver.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Tips zum Rezept

  • Wenn Sie Knoblauch mögen können Sie zum Paprika und den Zucchini noch Knoblauch mit in den Ofen geben.

Hinweise zu den Zutaten

  • Parmesan: Am besten hält Parmesan sich im Stück eingewickelt in einem sauberen Tuch. Er sollte kühl und dunkel lagern, z.B. im Kühlschrank.

  • Pinienkerne: Ungeschälte Pinienkerne sind viele Monate haltbar. Sind sie jedoch geschält, sollte man sie rasch verbrauchen, da sie schnell ranzig werden.
  • Olivenöl, kaltgepresst: Qualitativ hochwertiges Olivenöl trägt die Bezeichnung "nativ extra" oder "extra virgin". Leider verwenden auch viele minderwertige Öle unrechtmäßig diese Bezeichnung. Ein Olivenöl, das weniger als 10 Euro pro Liter kostet hat sehr wahrscheinlich eine mindere Qualität. Tipp: Olivenöl, kaltgepresst mit top Qualität günstig kaufen
  • Zucchini, mittelgroß: Zucchini kann manchmal auch sehr bitter schmecken – dann enthält sie für den Menschen giftige Stoffe (Cucurbitacine) und sollte unter keinen Umständen gegessen werden. Probieren Sie immer erst ein kleines Stück rohe Zucchini, bevor Sie damit kochen und sich anschließend ärgern, weil Sie eine ganze Mahlzeit wegwerfen müssen.
  • Basilikum: Basilikum kann tiefgekühlt gekauft oder frisch auf dem Balkon gezüchtet werden. Frisch hat er das intensivste Aroma.
    Für das Rezept eignen sich beide, wenn möglich bevorzugen Sie jedoch aufgrund des Aromas und der Frische den Basilikum im Topf!
  • Paprika, gelb: Sie möchten Kohlenhydrate sparen? Grüne Paprika haben die wenigsten Kohlenhydrate. Wenn Sie sehr stark die Kohlenhydrate begrenzen möchten oder müssen, bevorzugen Sie diese.
  • Paprika, grün: Grüne Paprika haben im Vergleich zu roten und gelben Paprika die wenigsten Kohlenhydrate. Wenn Sie sehr stark die Kohlenhydrate begrenzen möchten oder müssen, bevorzugen Sie grüne Paprika.
  • Essigessenz: Essigessenz muss sehr sparsam verwendet werden, da es sich hier, wie der Name sagt, um eine Essenz handelt. Der Vorteil ist, dass er keinerlei Zucker enthält im Gegensatz zu vielen anderen Essigsorten.
  • Pfeffer: Mahlen Sie den Pfeffer wenn möglich selbst, da dieser aromatischer als vorgemahlener Pfeffer ist. Und noch ein Tipp: Besser nicht mit der Pfeffermühle über dem Kochtopf würzen, denn durch die im aufsteigenden Dampf enthaltene Feuchtigkeit kann das Mahlwerk geschädigt werden.
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Zutaten für dieses Rezept kaufen

Olivenöl, kaltgepresst
Olivenöl, kaltgepresst
Qualitativ hochwertiges Olivenöl trägt die Bezeichnung "nativ extra" oder "extra virgin". Leider verwenden auch viele minderwertige Öle unrechtmäßig diese Bezeichnung. Ein Olivenöl, das weniger als 10 Euro pro Liter kostet hat sehr wahrscheinlich eine mindere Qualität.
ab EUR 15,90 Jetzt kaufen

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Parmesan 4,1 g 25,8 g 35,6 g 375 12,5 g 0,5 g 3,2 g 4,5 g 47 0,65
Pinienkerne 11,0 g 60,0 g 13,0 g 644 5,0 g 0,6 g 3,0 g 0,7 g 32 2,50
Olivenöl, kaltgepresst 0,0 g 91,0 g 0,0 g 800 20,0 g 0,0 g 18,2 g 0,0 g 160
Zucchini, mittelgroß 2,2 g 0,4 g 1,6 g 19 125,0 g 2,8 g 0,5 g 2,0 g 24 0,11
Basilikum 5,1 g 0,8 g 3,1 g 41 0,5 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,10
Paprika, gelb 5,3 g 0,3 g 1,2 g 37 37,5 g 2,0 g 0,1 g 0,5 g 14 0,05
Paprika, grün 2,9 g 0,2 g 1,1 g 23 37,5 g 1,1 g 0,1 g 0,4 g 9 0,05
Essigessenz 0,1 g 0,1 g 0,1 g 53 1,3 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 1 0,50
Pfeffer 52,0 g 3,3 g 10,9 g 285 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,05
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,6 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Gesamt 239,9 g 6,9 g 25,1 g 8,0 g 286 1,69

Über dieses Rezept

Low Carb: Zucchini-Paprika-Antipasti - ♥ Zuckerfrei da selbst gemacht und auch keine unnötigen Zusatzstoffe: Antipasti enthält gesunde Öle und wertvolles Gemüse. Leckerer Genuss!  - LCHF-gesund.de
Low Carb: Zucchini-Paprika-Antipasti - Mediterran mit Pinienkernen
♥ Zuckerfrei da selbst gemacht und auch keine unnötigen Zusatzstoffe: Antipasti enthält gesunde Öle und wertvolles Gemüse. Leckerer Genuss!

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!