Rezept Low Carb: Sauce Hollandaise

Low Carb: Sauce Hollandaise "Nummer sicher"
zu Gemüse, Fisch und Fleisch

Low Carb: Sauce Hollandaise
12 MinArbeitszeit
12 MinGesamtdauer
NormalSchwierigkeit

3,7 (12)
Bewertung
Ulrike
lchf-gesund.de
Rezept Low Carb: Sauce Hollandaise Nummer sicher - LCHF-gesund.deSauce Hollandaise ist der typische Begleiter in der Spargelsaison und durchwegs beliebt. Doch man muss nicht zwingend dreiviertel des Jahres auf die leckere fette Sauce verzichten, sie schmeckt auch zu Brokkoli, Blumenkohl oder als Dip zu Kotelett und Steak einfach fantastisch.

Manche Menschen verzweifeln schier an der Zubereitung der Sauce Hollandaise, aber dieses Rezept ist vielfach erprobt und wirklich sehr einfach, so lange man die Sauce nicht zu heiß werden lässt und nicht zu hektisch wird.

Sauce Hollandaise lässt sich leider nicht noch einmal aufwärmen und sollte recht schnell gegessen werden, da sie leider auch leicht abkühlt, aber die Mühe lohnt sich, da man einfach mit diesem köstlichen Geschmack belohnt wird, der alle Speisen gleich noch einmal viel besser schmecken lässt!

Guten Appetit wünscht Ulrike

P.S.: Es hat Ihnen geschmeckt, Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Kommentare! Besuchen Sie mich in der LCHFgesund Facebookgruppe.

Viele tolle Rezepte finden Sie übrigens auch im Low Carb High Fat-Kochbuch von Jane Faerber!

Für dieses Rezept benötigen Sie

Zubereitung

  • Zerlassen Sie die Butter in einem Topf, Sie darf aber nicht richtig heiß werden, verwenden Sie deshalb eine ganz niedrige Stufe.
  • Erhitzen Sie Wasser für ein Wasserbad in einem zweiten Topf und geben Sie das Eigelb, den Zitronensaft, das unter Zutaten angegebene Wasser und Salz in ein Gefäß über das heiße Wasserbad. Verrühren Sie alles so lange, bis es cremig wird. Hierfür eignet sich ein elektrischer Mixer gut.
  • Wenn die Soße cremig ist, nehmen Sie das Gefäß aus dem Wasserbad, damit die Soße nicht gerinnt. Geben Sie nun zunächst erst teelöffelweise und dann esslöffelweise unter ständigem Rühren die zerlassene Butter dazu. 
  • Schmecken Sie mit Pfeffer und Salz noch einmal ab und servieren Sie sie sofort. Sauce Hollandaise schmeckt auch kalt oder lauwarm sehr gut, kann jedoch nicht wieder aufgewärmt werden.
Wertvolle Infos erhalten, diskutieren und Rezepte tauschen - in unserer Facebook-Gruppe. Jetzt teilnehmen!

Tips zum Rezept

  • Sauce Hollandaise verbinden viele Menschen nur mit Spargel, jedoch schmeckt sie zu jedem Gemüse oder Fleisch köstlich und liefert immer die nötige Portion Fett.

Hinweise zu den Zutaten

  • Butter: Verwenden Sie keine Pflanzenmargarine oder ähnliche Streichfette. Empfehlenswert ist Butter aus Milch von Weiderindern. Achten Sie beim Braten darauf, dass Ihnen Butter nicht anbrennt. Bei sehr hohen Temperaturen verwenden Sie lieber Butterschmalz.
  • Eigelb: Eier aus Bio- oder Demeterhaltung weisen eine wertvollere Nährstoffzusammensetzung auf als Eier aus konventioneller Massentierhaltung.
  • Pfeffer: Mahlen Sie den Pfeffer wenn möglich selbst, da dieser aromatischer als vorgemahlener Pfeffer ist. Und noch ein Tipp: Besser nicht mit der Pfeffermühle über dem Kochtopf würzen, denn durch die im aufsteigenden Dampf enthaltene Feuchtigkeit kann das Mahlwerk geschädigt werden.
  • Salz: Reiskörner im Salzstreuer dienen bei naturbelassenen Salzen als Rieselhilfe.

Nährwertangaben zum Rezept

In der folgenden Liste können Sie die Nährwertangaben für die einzelnen Zutaten je 100 g und pro Portion, sowie für das gesamte Gericht pro Portion entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Angaben für die Makronährstoffe um Durchschnittsangaben handelt und die Gewichtangaben Circa-Angaben sind. Die Kohlenhydratangabe bezieht sich auf die verwertbaren Kohlenhydrate.
Möglicherweise weicht die Gewichtsangabe in der Nährwerttabelle pro Portion von der Gewichtsangabe in der Zutatenliste ab. Das ist dann der Fall, wenn die Zutat nicht vollständig verzehrt wird, etwa wenn beispielsweise Kokosöl zum Frittieren verwendet wird und nur ein Teil des Fetts von den übrigen Zutaten aufgenommen wird.
pro 100 g pro Portion
KH Fett Eiweiß Kcal Gewicht KH Fett Eiweiß Kcal Skaldeman
Ratio
Butter 0,6 g 83,0 g 0,7 g 741 60,0 g 0,4 g 49,8 g 0,4 g 445 63,85
Wasser, warmes 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 7,5 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Eigelb 0,3 g 32,0 g 16,1 g 348 15,0 g 0,0 g 4,8 g 2,4 g 52 1,95
Pfeffer 52,0 g 3,3 g 10,9 g 285 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,05
Zitronensaft 3,6 g 0,5 g 0,6 g 37 3,0 g 0,1 g 0,0 g 0,0 g 1 0,12
Salz 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,4 g 0,0 g 0,0 g 0,0 g 0 0,00
Gesamt 85,9 g 0,5 g 54,6 g 2,9 g 498 16,15

Über dieses Rezept

Low Carb: Sauce Hollandaise "Nummer sicher" - ♥ Diese gelingt auch, obwohl sie nicht aus der Tüte stammt! Am bekanntesten zu Spargel, sie kann aber nahezu alle Gerichte verfeinern. - LCHF-gesund.de
Low Carb: Sauce Hollandaise "Nummer sicher" - zu Gemüse, Fisch und Fleisch
♥ Diese gelingt auch, obwohl sie nicht aus der Tüte stammt! Am bekanntesten zu Spargel, sie kann aber nahezu alle Gerichte verfeinern.

Dieses Rezept ausdrucken

Für dieses Low Carb Rezept existiert eine für den Druck optimierte Ansicht. Sie können das Rezept also einfach ausdrucken und ganz bequem nachkochen! Tipp: Wählen Sie zunächst oben die Anzahl der Portionen aus, damit die Zutatenliste Ihren Wünschen entspricht und drucken Sie das Rezept anschließend aus.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim kohlenhydratarmen Kochen und einen guten Appetit :)

Dieses Rezept jetzt ausdrucken

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!