Bratpaprika, grün
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Bratpaprika, grün

Die kleinen grünen Paprikaschoten heißen offiziell "Pimientos de Padron", werden in Deutschland aber auch oft als Bratpaprika bezeichnet. 

Das Herkunftsland ist Spanien und seit einigen Jahren sind sie auch in Deutschland in vielen Supermärkten erhältlich. 

Im Gegensatz zu Jalapenos, denen sie optisch stark ähneln, sind sie kein bisschen scharf. Die Kerne können also getrost mitgegessen werden! Man isst sie, indem man sie am Stiel hält und dann die gebratene Paprika inklusive Kerne bis zum Stiel abbeißt. 
 

Nährwertangaben zu Bratpaprika, grün

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Bratpaprika, grün entnehmen.
Nährwerte von Bratpaprika, grünpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate5,1 g
Fett0,3 g
Eiweiß1,3 g
Kalorien28

Leckere Rezepte mit Bratpaprika, grün

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Zuckerkranke als vermutet | Diabetes auf dem Vormarsch
♥ Diabetes ist eine der Zivilisationskrankheiten unserer Zeit und nach wie vor steigen die Zahlen Betroffener an – auch immer mehr Kinder sind darunter. Studienergebnisse zeigen, dass eine zuckerreiche, ungesunde Lebensweise großen Einfluss auf Diabetes hat und immer mehr Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuckerkrank werden. Doch was kann man tun?
LCHF-Infos und News | Gesundheit, Ernährung und Lifestyle
♥ Aktuelles rund um die Themen Low-Carb-Ernährung, Gesundheit, Trends und Lifestyle erhalten Sie hier in regelmäßigen Abständen!
Low Carb Küchenzubehör | Onlineshop LCHFgesund
Viele kleine Helfer erleichtern einem das Kochen bei Low Cab, zum Beispiel ein Spiralschneider für Gemüsenudeln.