Ricotta-Käse
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Ricotta-Käse

Ricotta, ein italienischer Frischkäse, wird nicht aus Milch, sondern aus Molke hergestellt. Dadurch entsteht die etwas "krümelige" Konsistenz.

Geschmacklich kann es beim Ricotta starke Unterschiede geben, je nachdem, ob er aus Kuh-, Büffel- oder Schafmolke hergestellt wird. So gibt es Varianten von mild bis stark würzig. Am bekanntesten ist der Ricotta Romana. Er ist mit dem Herkunftszeichen DOP geschützt und darf nur aus Molke ganz bestimmter Schafsrassen hergestellt werden.

Dieser Frischkäse ist sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen geeignet. Auch für Backwaren, Aufläufe und Desserts ist er bestens geeignet. Häufig verwendet wird er z.B. für Pasta oder in Saucen. Salate lassen sich mit Ricotta auf besondere Art verfeinern, ebenso kann man ihn als Brotaufstrich geniessen.

Nährwertangaben zu Ricotta-Käse

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Ricotta-Käse entnehmen.
Nährwerte von Ricotta-Käsepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate5,0 g
Fett13,0 g
Eiweiß8,0 g
Kalorien169

Ein Tipp zu Ricotta-Käse

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Ricotta keine Zusatzstoffe, Stärke oder Zucker enthält.

Milchprodukte in Bio-Qualität enthalten nachweislich einen deutlich höheren Anteil an Omega 3-Fettsäuren als Produkte aus konventioneller Tierhaltung. Sie enthalten viele wertvolle Nährstoffe für den menschlichen Körper und einen niedrigeren Hormongehalt.

Leckere Rezepte mit Ricotta-Käse

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung bei Herz-Kreislauf | Essen gegen Krankheiten
♥ Herz-Kreislauf-Erkrankungen als häufigste Todesursache wären oft durch bewusste, zuckerreduzierte Ernährung vermeidbar. Denn die Ernährung ist hier absolut ausschlaggebend zur Vorbeugung und Therapie vieler Gefäßerkrankungen. So spielen wenig Kohlenhydrate und ausreichend gesunde Fette gleichermaßen eine wichtige Rolle.
Zuckerersatzstoff Birkenzucker | Was sind Xylit und Erythrit?
♥ Xylit ist ein sogenannter Zuckeralkohol und kommt als Zuckeraustauschstoff zum Einsatz. Xylit ist gut gegen Karies und erhöht den Blutzuckerspiegel nur minimal, Erythrit gar nicht. Daher sind die beiden Zuckerersatzstoffe beliebt bei zuckerfreier Ernährung.
Low Carb Nahrungsergänzungsmittel | Onlineshop LCHFgesund
Auch bei bester Ernährung kann es zu Nährstoffmängeln kommen, die wiederum Einfluss auf Stoffwechsel und Gewicht haben.