Schmelzkäse
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Schmelzkäse

Für die Herstellung von Schmelzkäse werden kleine Käsestücke z.B. aus Cheddar, Chester oder Emmentaler mit weiteren Zutaten (z.B. Wasser und Schmelzsalze) langsam erhitzt. Die zugefügten Schmelzsalze wirken wie ein Emulgator und sorgen dafür, dass die enthaltene Molke sich nicht von der Käsemasse absetzt. Die so hergestellte Käsemasse wird nun in Formen gegossen und erkaltet.

Leider enthalten viele der Schmelzkäse auch künstliche Phosphate. Diese sind schädlich für unsere Gesundheit (im Gegensatz zu natürlichen Phosphatsalzen). Der Körper kann die künstlichen Stoffe nicht richtig verwerten, außerdem rauben sie dem Körper Kalzium.
Künstliche Phosphate sind nicht leicht zu erkennen-sie verstecken sich hinter E-Nummern oder hinter Begriffen wie Stabilisator, Konservierungsstoff oder Schmelzssalz.

Schmelzkäse hat eine längere Haltbarkeit als herkömmlicher Käse. Er wird in unterschiedlichen Fettstufen angeboten.

Nährwertangaben zu Schmelzkäse

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Schmelzkäse entnehmen.
Nährwerte von Schmelzkäsepro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate8,0 g
Fett30,0 g
Eiweiß10,0 g
Kalorien220

Leckere Rezepte mit Schmelzkäse

Das könnte Sie auch interessieren

Öle und Fette | Low Carb High Fat Infos und News
Hier finden Sie Artikel rund um Öle und Fette, die in einer Low Carb High Fat Ernährung eine wichtige Rolle für Ihre Gesundheit spielen!
Energiebooster Kokosöl | Anwendungsbereiche und Wirkung
♥ Kokosöl enthält hauptsächlich mittelkettige Fettsäuren und hat eine ganz besondere Wirkung auf unseren Körper. Kokosöl ist ein besonders gesundes Öl, das beim Abnehmen hilft, gut für die Haut ist und dabei völlig natürlich ist. In der Low Carb Ernährung spielt es eine große Rolle und ist auch für Veganer geeignet!
Studie zeigt: Fett in der Nahrung erhöhen, Kohlenhydrate senken
Fette reduzieren, dafür viele wertvolle Kohlenhdrate aus Vollkorn konsumieren - das halten die meisten für gesund. Eine neue Studie widerlegt erneut, dass Kohlenhydrate einen großen und wichtigen Bestandteil unserer Nahrung ausmachen sollten. Stattdessen sollten Sie auf wertvolle und gesunde Fette setzen, die weder dick noch krank machen.