Zitronengras, Stange (für das Aroma)
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Zitronengras, Stange (für das Aroma)

Zitronengras ist eine krautige Pflanze aus Thailand, die als Gewürz- und Heilpflanze Anwendung findet. Sie gehört zur Familie der Süßgräser. Mit ihren schilfartigen Blättern liefert sie ein zitrusähnliches Aroma das erst entsteht, wenn man die Schilfblätter zerreibt. Da die aromatische Note beim Trocknen verloren geht, finden die Blätter nur in frischem Zustand Anwendung in der Küche.

Den kräftigen, säuerlich-frischen Geschmack des Zitronengrases liefert das ätherische Öl Zitral. Mit diesem Gewürz verfeinert man Geflügel-, Fisch- und Gemüsegerichte. Am besten verwendet man dafür die noch jungen, zarten Pflanzenteile, deren Aroma noch sehr intensiv ist.

Für einen Tee schneidet man das Gras am besten mit einem scharfen Messer an, damit die ätherischen Öle zur Geltung kommen.


 

Nährwertangaben zu Zitronengras, Stange (für das Aroma)

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Zitronengras, Stange (für das Aroma) entnehmen.
Nährwerte von Zitronengras, Stange (für das Aroma)pro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate25,3 g
Fett0,5 g
Eiweiß1,8 g
Kalorien0

Ein Tipp zu Zitronengras, Stange (für das Aroma)

Äußere Schichten entfernen und das weiße Innere in feine Streifen oder Ringe schneiden.

Leckere Rezepte mit Zitronengras, Stange (für das Aroma)

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Welche Lebensmittel sind geeignet?
♥ Wer seine Ernährung auf LCHF umstellt ist anfangs oft sehr unsicher, was er noch essen darf, in welchen Mengen und was gar nicht geht – wir klären auf. Denn Gemüse, Nüsse, gesunde Fette, Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier haben eine ganze Menge zu bieten!
Cholesterinspiegel und Ernährung: Gesunde Fette helfen!
♥ Die gängige Empfehlung bei hohem Cholesterinspiegel lautet, wenig Fett und wenn dann pflanzlich. Doch bedeutet das Essen von viel Fett gleich ungesund hoher Cholesterinspiegel? Mitnichten! Erfahren Sie hier, warum diese Rechnung nicht aufgeht und Fett wichtig ist, auch bei hohem CHolesterinspiegel.
Zuckerersatzstoff Birkenzucker | Was sind Xylit und Erythrit?
♥ Xylit ist ein sogenannter Zuckeralkohol und kommt als Zuckeraustauschstoff zum Einsatz. Xylit ist gut gegen Karies und erhöht den Blutzuckerspiegel nur minimal, Erythrit gar nicht. Daher sind die beiden Zuckerersatzstoffe beliebt bei zuckerfreier Ernährung.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!