Pistazienkerne, ungesalzen
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Pistazienkerne, ungesalzen

Das älteste Anbaugebiet für Pistazienkerne ist der Iran. Aber auch die USA und die Türkei bauen Pistazien an. Bei uns im Handel stammen die Pistazien oft aus Kalifornien.

Mit ihrem einzigartigen, süß-aromatischen Geschmack erinnert die Pistazie ein wenig an Mandeln. Deshalb nennt man sie auch "grüne Mandeln". Gleichzeitig ist sie aber auch etwas würzig und eignet sich deshalb sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen. So werden sie nicht nur verwendet, um Desserts oder Pralinen zu verzieren, sondern sind auch wertvoller Geschmacksgeber in Rohkost, Pestos, Müslis oder Kuchenteigen. Ebenso sind die Kerne als leckerer Snack beliebt.

Die Pistazien liefern Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen sowie Vitamin E, Vitamin B1 und Folsäure.

Nährwertangaben zu Pistazienkerne, ungesalzen

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Pistazienkerne, ungesalzen entnehmen.
Nährwerte von Pistazienkerne, ungesalzenpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate17,5 g
Fett51,6 g
Eiweiß20,8 g
Kalorien608

Ein Tipp zu Pistazienkerne, ungesalzen

Gute Rohkost-Qualität schmeckt auch ungeröstet und ungesalzen. Dadurch bleiben wertvolle Inhaltsstoffe erhalten und man erhält das bestmögliche Aroma. Geschälte Pistazien am besten luftdicht im Kühlschrank lagern.

Leckere Rezepte mit Pistazienkerne, ungesalzen

Das könnte Sie auch interessieren

Low Carb High Fat | Kurz erklärt um was es geht
♥ Was steckt hinter Low Carb High Fat und wie kann es sein, dass man mit dem Verzehr gesunder Fette abnehmen kann? Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate wechseln wir die Energiequelle und gelangen daher in den Fettstoffwechsel. Kurz zusammengefasst verschaffen wir Ihnen hier einen Überblick!
Krebs und ketogene Ernährung | Die Therapie unterstützen
♥ Wer an Krebs erkrankt ist, kann seinen Körper unterstützen, indem er ernährungstherapeutische Maßnahmen ergreift. So zeigen Studien, dass Krebs durch ketogene Ernährung im Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden kann bzw. andere medikamentöse Therapien besser vertragen werden.
40 kg abgenommen mit ketogener Ernährung | Abnehmen mit Keto
♥ Das sogenannte "No Carb" funktioniert ganz einfach: Viel Fett, nahezu keine Kohlenhydrate, und trotzdem abnehmen und ausreichend Nährstoffe erhalten! Nach einer Operation hatte Eva Schmerzen und musste starke Medikamente nehmen – so nahm sie sehr schnell 50 kg zu. Wie sie anschließend mit ketogener Ernährung abnahm, lesen Sie hier.