Whisky
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Whisky

Die Spirituose Whiskey wird aus Getreide hergestellt und mindestens 3 Jahre im Eichenfass gelagert. Es gibt unzählige Varianten und Arten, z.B. Single Malt, Blended Whisky oder Bourbon Whiskey und jede Brennerei hat seine eigene Note.

Will man den Whiskey einteilen, betrachtet man vorerst 3 Gruppen: Scotch Whisky (schottischer Whisky,  Irish Whiskey (irischer Whiskey) und Bourbon Whiskey (amerikanischer Whiskey).

Jeder Whiskey schmeckt anders, da der Geschmack von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt wie z.B. der verwendete Rohstoff (Wasser, Getreide wie Gerste und weitere), der Herstellungsprozess und die Reifung in Fässern (Holzart, Lagerhaus und weitere).

Genauso wie Wein oder Cognac ist auch der Whiskey eine aromatische Ergänzung beim Kochen. Man kann mit ihm hervorragend Suppen, Saucen und Desserts verfeinern.
The Balvenie Doublewood Whisky
The Balvenie Doublewood Whisky
Whisky enthält keinen Zucker und hat quasi keine Kohlenhydrate. Jedoch müssen kohlenhydratempfindliche Menschen aufpassen, denn der Blutzuckerspiegel kann dennoch beeinflusst werden. Oft wird Whisky aber sehr gut vertragen.
ab 41,91 € (59,87 € / l) Jetzt kaufen

Nährwertangaben zu Whisky

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Whisky entnehmen.
Nährwerte von Whiskypro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,0 g
Fett0,0 g
Eiweiß0,0 g
Kalorien240

Ein Tipp zu Whisky

Wir verwenden für die Rezepte auf dieser Website einen 12 Jahre alten Single Malt Whisky der nach Orangen duftet und leicht süßlich-nussig schmeckt.

Leckere Rezepte mit Whisky

Das könnte Sie auch interessieren

Cholesterinspiegel und Ernährung: Gesunde Fette helfen!
♥ Die gängige Empfehlung bei hohem Cholesterinspiegel lautet, wenig Fett und wenn dann pflanzlich. Doch bedeutet das Essen von viel Fett gleich ungesund hoher Cholesterinspiegel? Mitnichten! Erfahren Sie hier, warum diese Rechnung nicht aufgeht und Fett wichtig ist, auch bei hohem CHolesterinspiegel.
Unterschied Kohlenhydrate in der Ernährung | Einfach vs. komplex
♥ Eine Low Carb Diät ist niemals kohlenhydratfrei, denn das wäre gar nicht möglich. Wichtig ist beim Verzehr von Kohlenhydraten, ob wir einfache oder komplexe zu uns nehmen, denn Kohlenhydrate werden unterschiedlich schnell in Glucose abgebaut und beeinflussen so unseren Blutzuckerspiegel unterschiedlich.
Regional, saisonal, bio | Was ist besser und nachhaltiger?
♥ Sollte man bevorzugt bio kaufen, auch wenn die Tomaten aus Spanien kommen? Oder ist das wichtigste Kriterium regionale Produktion? Hierbei gibt es ein paar Hintergründe, die man wissen wollte, um gute Entscheidungen zu treffen und im Supermarkt die richtige Wahl für Umwelt, Mensch und Natur zu treffen.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!