Forellen, frisch oder tiefgefroren
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Forellen, frisch oder tiefgefroren

Es gibt verschiedene Arten von Forellen, zum Beispiel die Bachforelle, die Seeforelle und die Meerforelle. Sie sind nach ihrem jeweiligen Lebensraum benannt. Die Regenbogenforelle ist die wohl bekannteste und am häufigsten gekaufte Forelle. Sie wird häufig in Massenproduktion gezüchtet, da sie anspruchsloser und stressresistenter sind. Forellen, die aus Süßwässern oder der Zucht stammen, haben kein MSC-Siegel, was daher nicht bedeutet, dass sie von minderer Qualität sind.

Forellen aus Zucht haben das ganze Jahr über Saison und können daher immer auch frisch gefangen werden.
 

Nährwertangaben zu Forellen, frisch oder tiefgefroren

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Forellen, frisch oder tiefgefroren entnehmen.
Nährwerte von Forellen, frisch oder tiefgefrorenpro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,0 g
Fett2,7 g
Eiweiß19,5 g
Kalorien105

Ein Tipp zu Forellen, frisch oder tiefgefroren

Greifen Sie auf Forellen aus europäischer Aquakultur oder von einem Ihnen bekannten regionalen Züchter vor Ort zurück. Zuchtfische wie Forellen tragen kein MSC-Siegel, was aber nicht bedeutet, das sie keine gute Qualität hätten.

Leckere Rezepte mit Forellen, frisch oder tiefgefroren

Das könnte Sie auch interessieren

Kohlenhydrate in der Ernährung | Macht Insulin fett?
♥ Kohlenhydrate sind in unserer westlichen Ernährung allgegenwärtig, egal ob morgens Müsli, Mittags Nudeln und Abends Brot. Was wir für kalorienarm und gesund halten, bedeutet für unseren Körper aber Schwerstarbeit. Denn Kohlenhydrate locken immer und immer wieder Insulin – das Fettspeicherhormon unseres Körpers. Wie geht der Körper auf Dauer damit um?
Low Carb High Fat Ernährung: Nicht für jeden geeignet
♥ Obwohl LCHF eine gesundheitsfördernde Ernährung ist, deren Wirksamkeit in zig Studien bewiesen wurde, gibt es Menschen, die sie nicht durchführen dürfen oder sehr vorsichtig sein müssen. Dies ist meist bei bestimmten Vorerkrankungen der Fall, bei denen bei einer Ernährungsumstellung auch unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden muss.
Studie zeigt: Fett in der Nahrung erhöhen, Kohlenhydrate senken
Fette reduzieren, dafür viele wertvolle Kohlenhdrate aus Vollkorn konsumieren - das halten die meisten für gesund. Eine neue Studie widerlegt erneut, dass Kohlenhydrate einen großen und wichtigen Bestandteil unserer Nahrung ausmachen sollten. Stattdessen sollten Sie auf wertvolle und gesunde Fette setzen, die weder dick noch krank machen.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!