Gouda
Ein Lebensmittel aus der Low-Carb-Küche

Wissenswertes zu Gouda

Gouda wird aus Kuhmilch hergestellt und ist einer der beliebstesten und meistgekauftesten Käse. Er hat meistens einen milden Geschmack.
Es gibt ihn in verschiedenen Reifegraden. Gouda, der nur vier bis acht Wochen reift, gilt als jung, mittelalter Gouda reift zwei bis sechs Monate und alter Gouda mindestens sechs Monate.
Wenn Gouda sehr günstig ist, bedeutet dies häufig, dass er in seiner Reifegradklasse nur die Mindestreife erfüllt, junger Gouda also nur vier Woche gereift hat oder mittelalter Gouda nur 8 Wochen. Je länger der Gouda reift, desto teurer wird er und desto intensiver ist auch sein Geschmack.
Die Bezeichnung "Gouda" ist nicht geschützt, jedoch darf "Gouda Holland" seit 2010 nur noch aus der Region Gouda kommen und gilt somit als geschützte geographische Angabe.
 

Nährwertangaben zu Gouda

Nährwerte sind physiologische Eigenschaften eines Lebensmittels, abhängig von Menge und Verhältnis seiner Inhaltsstoffe, sowie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Nährwertangaben sind Durchschnittswerte, da die realen Nährwerte von vielen Faktoren wie etwa Art, Reifegrad oder Herkunft abhängen. Nährwertkennzeichnungen werden meist auf Basis von 100 g eines Lebensmittels angegeben.
 
Der folgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Nährwerte Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß von 100g Gouda entnehmen.
Nährwerte von Goudapro 100g
Verwertbare Kohlenhydrate0,1 g
Fett28,8 g
Eiweiß23,8 g
Kalorien364

Ein Tipp zu Gouda

Milchprodukte in Bio-Qualität enthalten nachweislich einen deutlich höheren Anteil an Omega 3-Fettsäuren als Produkte aus konventioneller Tierhaltung. Sie enthalten viele wertvolle Nährstoffe für den menschlichen Körper und einen deutlich niedrigeren Hormongehalt. Noch wertvoller sind Milchprodukte aus Weidemilch.

Leckere Rezepte mit Gouda

Leider haben wir noch keine Rezepte mit dieser Zutat.

Das könnte Sie auch interessieren

Fructose, Glucose und Co. | Verschiedene Zuckerarten
♥ Zucker schadet unserem Körper, wenn er zu häufig und in zu großen Mengen verzehrt wird. Doch es gibt verschiedene Arten, manche mehr und manche weniger schädigend. Was ist Glucose und wo kommt sie vor, worum handelt es sich bei Fructose und ist diese nicht eigentlich gesund? Alle Infos hier!
Low Carb High Fat Ernährung: Nicht für jeden geeignet
♥ Obwohl LCHF eine gesundheitsfördernde Ernährung ist, deren Wirksamkeit in zig Studien bewiesen wurde, gibt es Menschen, die sie nicht durchführen dürfen oder sehr vorsichtig sein müssen. Dies ist meist bei bestimmten Vorerkrankungen der Fall, bei denen bei einer Ernährungsumstellung auch unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden muss.
Was sind exogene Ketone? | Exogene Ketone und MCTs im Überblick
MCT-Öl ist mittlerweile vielen Menschen bekannt, die sich kohlenhydratarm ernähren, aber was hat es mit exogenen Ketonen auf sich? Ketone sind Energiequellen, die der Körper nutzen kann, wenn er sich im Fettstoffwechsel befindet. In Ketose verbrennen wir eine Menge Fett und sind ausdauernder und leistungsfähiger. Wie exogene Ketone hier helfen können, erfahrt ihr im Artikel.

Nichts mehr verpassen!

Kostenlos Rezepte und neue Artikel rund um LCHF direkt in dein Postfach!